Entzug seit 109 Stunden (mit der Ein-Loch-Methode)

Nasenspray-Sucht Info Foren Ich will raus aus der Nasenspray-Sucht Entzug seit 109 Stunden (mit der Ein-Loch-Methode)

10 Beiträge anzeigen - 41 bis 50 (von insgesamt 53)
  • Autor
    Beiträge
  • #103172
    Siebenschläfer
    Gast

    Hallo,

    ja, das hatte ich auch so. Ist dein Nasenloch denn zwischenzeitlich vollkommen geöffnet und dann wieder für ein paar Stunden zu, dann für ein paar Stunden auf? So war es bei mir, als ich anfing, mein rechtes Nasenloch abzusetzen. Bin dann immer so ins Bett gegangen, dass mein linkes Loch zu dieser Zeit geöffnet war. Kurz darauf ging es beiden deutlich besser.

    Auf jeden Fall dranbleiben!

    #103207
    Cornelia
    Gast

    Hallo,

    tatsächlich gibt es auch verschreibungspflichtiges Mometasonfuorat Nasenspray. Dieses ist auch deutlich teurer.

    Liebe Grüße
    Cornelia

    #104407
    Celly
    Gast

    Also mittlerweile, nach fast einem Monat, bin ich mir sehr sicher, dass die 1-Loch Methode bei mir nicht funktioniert!
    Meine Nase ist zwar nicht mehr wie zubetoniert aber Luft bekomme ich oft keine. Ich sprühe immer nur noch das rechte Loch und auch deutlich weniger…manchmal Tage lang gar nicht, dann wieder mal abends oder vor dem Essen. Die kühle Luft draußen hilft natürlich schon aber in Räumen ist es noch nicht gut…das nervt -.-

    #104507
    Cagalli
    Gast

    Guten Abend alle zusammen,

    vielen Dank Siebenschläfer für deine Geschichte. Durch dich habe ich den Mut gefasst auch endlich etwas gegen die Sucht zu tun und das es auch wirklich funktionieren kann.
    Seit heute morgen habe ich die selbe Methode wie du angefangen und bin stolz darauf fast einen Tag geschafft zu haben.

    Allerdings muss ich echt gestehen diese Kopfschmerzen die seit dem anfingen sind echt sehr unangenehm. Aber ich bleibe dran!

    Ich hoffe es ist ok das ich zu deinem Beitrag schreibe und keinen neuen aufgemacht habe, aber durch deinen Beitrag habe ich den Entschluss gefasst!

    #104836
    Siebenschläfer
    Gast

    Hey Celly, so war es bei mir doch auch. Ich musste auch manchmal gar kein Loch mehr sprühen und manchmal musste ich, weil es doch zu ging. An genau diesem Punkt habe ich das Spray komplett abgesetzt (nach ca. 2 Tagen wurde es dann auch deutlich besser). Du hast auf jeden Fall bereits einen enormen Fortschritt hinter dir! Wenn du das Spay jetzt komplett absetzt, ist es bei weitem einfacher als ein kalter Entzug.
    Wie sieht es denn bei dir momentan aus?

    @Cagalli: Freut mich, dass ich dich zu diesem Schritt ermutigen konnte! Kopfschmerzen hatte ich nicht, weil ja immer ein Loch frei war. Aber daran sieht man wieder, dass jeder Mensch unterschiedlich funktioniert. Ich hoffe, bald wieder von dir zu hören! Viel Erfolg dir!

    PS: Bei mir hat sich nichts geändert. Bin weiterhin auf beiden Nasenlöchern clean (auf dem linken Loch beinahe 1,5 Monate und auf dem rechten seit fast einem Monat). Meine Nase fühlt sich von innen auch nicht mehr so trocken an (bzw. gar nicht mehr trocken an).

    #104888
    Antje
    Gast

    Hallo Siebenschläfer,

    vielen Dank nochmal für deinen Bericht. Habe mir wertvolle Tips hier geholt (RhinoPront und Nasenstrips) Ich weiß nicht, ob ich es ohne die erste Woche durchgestanden hätte.

    #104922
    Cagalli
    Gast

    @Siebenschläfer
    Leider ist es selbst mit einem Nasenloch offen für mich sehr belastend. Da ich ja nicht richtig atmen kann und dann bekomme ich Kopfschmerzen.
    Mittlerweile sind diese aber weg. Anscheinend hat sich mein Körper daran gewöhnt.
    Die ersten beiden Tage waren echt schlimm. Mir ging es richtig elend. Wie eine Erkältung aber diese Anzeichen sind so gut wie weg.

    Das Glück wie ihr das meine Nase nicht zu betoniert auf der Seite (links ) die ich nicht besprühe habe ich leider bis jetzt noch nicht. Allerdings ist die linke Seite fast den ganzen Tag so frei das man recht gut atmen kann mal weniger gut und mal etwas besser.

    Die letzten beiden Tage allerdings ging die linke Seite sofort wieder zu als ich nach Hause kam. Dadurch das ich sehr warm dusche bzw. bade konnte ich wieder für kurze Zeit durchatmen.

    Heute ist der erste Tag wo die linke Seite nicht sofort zu geht. Sie ist zwar nicht so schön offen wie die besprühte Seite, also man hat so ein leichtes Gefühl von zu sein. Aber wirklich richtig offen ist die Seite eh selten eher immer nur so halb.

    Ich hab mir jetzt auch ein kortisonhaltiges spray gekauft aber bin noch etwas unsicher ob ich das verwenden soll da man mit sowas ja auch vorsichtig sein sollte.

    Am Samstag ist auch noch eine Feier, wich hin gehe. Hoffentlich klappt das einigermaßen mit dem Atmen.

    Es ist wirklich schön zu hören, dass du es geschafft hast und ich drücke auch allen anderen Glück das wir das schaffen!
    Entschuldigt für den langen Text.^^“

    #104923
    Antje
    Gast

    Cagalli,
    Das Kortisonspray hat wesentlich weniger Nebenwirkungen, da es nicht ins Blut übergeht. Habe meine HNO danach gefragt, weil ich selbst meine Bedenken hatte.

    #104924
    Cagalli
    Gast

    @Antje
    Vielen Dank für den Hinweis. Werde einfach nochmal eine Nacht drüber schlafen, aber denke ich werde es mal testen und wenn irgendwas komisch ist es sofort absetzten.

    #104927
    Antje
    Gast

    Yup, mach das. Ich persönlich verspüre überhaupt keine Nebenwirkung. Nichtmal kribbeln.

10 Beiträge anzeigen - 41 bis 50 (von insgesamt 53)
  • Du musst angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.