Nasendusche, wer wendet es an?

Nasenspray-Sucht Info Foren Ich will raus aus der Nasenspray-Sucht Nasendusche, wer wendet es an?

Dieses Thema enthält 7 Antworten und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  yvonnepink vor 2 Jahre, 3 Monate.

  • Autor
    Beiträge
  • #21364 Antwort

    Jens

    Hey Leute,

    ich bin jetzt ungefähr seit Oktober süchtig nach Nasensprays. Ich habe schon die gängigsten Mittel ausprobiert. Von. Nasivin- bis Olynth, sogar Vick Vapo Spray.

    Als letzten Ausweg habe ich dann zur Nasanita Nasendusche gegriffen, doch ich muss sagen einen wirklichen Erfolg kann ich damit nicht verbuchen. Die Nase schwillt nach ca. einer viertel/halben Stunde wieder zu und der Teufelskreis beginnt von vorne.

    Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht oder hat es sogar jemandem geholfen?

    Liebe Grüße

  • #21375 Antwort

    yvonnepink

    Hallo Jens,
    willkommen erstmal hier im Forum.
    Also die Nasendusche hilft Dir nicht vom Spray los zu kommen. Dein Körper ist auf den Wirkstoff des Nasensprays oder Tropfen abhängig, solange Du diesen immer wieder dem Körper zuführst, wirst Du nicht davon weg kommen.

    Hier gab es einige die haben den Entzug mit Rhinopronttabletten und einem Vick Stift und OLYNTH Ectomed Nasenspray in Angriff genommen, diese Olynth Ectomed haben wohl keine Suchtgefahr.

    Allerdings würde ich Dir auf jeden Fall den Rat ans Herz legen einen HNO- Arzt aufzusuchen und Dir dort mal Rat zu holen, erzähl ihm von der Abhängigkeit die kennen das schon. Also nur Mut.

    Ich wünsch Dir viel Glück !

    GG Yvonne

  • #21376 Antwort

    Jens

    @Yvonne-

    Danke für deine Antwort :). Ich war vorhin nochmal in der Apotheke und habe in der Tat das Olynth Ectomed bekommen, dazu noch ein Spray mit Kortison von Ratiopharm. Allerdings ist meine Nase grade so lange zu gewesen, dass ich das Olynhth gesprüht habe, dadurch ist meine Nase nach jedem Putzdurchgang, der dann minütlich stattfand noch schlimmer zu geschwollen- das ich doch wiedern zum Xylo gegriffen habe, da ich es nicht mehr aushielt :/. Naja ich hoffe bald damit eine Balance zu finden und dem Kortisonspray eine Chance geben zu können.

    Grüße

    • #21378 Antwort

      Eddy

      Hallo Jens,

      auch ich heiße Dich hier Willkommen und ich Danke Dir für Deinen Bericht.

      Wie von Yvonne schon richtigerweise empfohlen, würde ich auf jeden Fall mit einem HNO besprechen, welche Schritte die besten sind. Prinzipiell gibt es ja drei Methoden, um von der Sucht befreit zu werden. Siehe dazu das Video von Dr. Draws auf dieser Seite.

      Viel Erfolg und viele Grüße,
      Eddy

  • #21379 Antwort

    Jens

    Hey @eddy,

    danke auch an dich für die Rückmeldung. Ich glaube ich muss einfach auch mal ein paar Tage stark sein und das alles über mich ergehen lassen. Auch wenn das einfacher gesagt als getan ist.

    Hin und wieder nach längerer Nasenduschen Anwendung habe ich es zumindest morgens geschafft, meine Nase zu putzen und der Schleim hatte sich gelöst und ich hatte nach 1-2 mal putzen auch mehrere Stunden ruhe.

    Danke für eure Tipps 🙂

  • #21381 Antwort

    yvonnepink

    Jens,

    unterstützend könntest Du vielleicht auch nach den Rhinopronttabletten fragen, damit ging es einigen hier doch ganz gut die befreihen wohl auch.

    Was es noch für einfache Tips so gibt, wär Sanopin Tropfen, davon unter Dein Kissen an die obereren Ecken paar Tröpfchen, auch auf Nachtschrank oder Kleiderschrank zur Nacht heißes Wasser in einem Töpfchen mit paar Tropfen Sanopin rein. Weiter gibt es in der Apotheke ein winzig kl.Döschen mit chinesischer Salbe, die könntest unter die Nase machen aber wenig die ist recht stark, aufpassen nicht in die Augen reiben, Hände danach ordentlich säubern

    Du schaffst das auch Jens ich drück die Daumen..

  • #21383 Antwort

    Jens

    @yvonnepink

    Danke, Danke für all eure Tipps- finde ich gut das man endlich mal Gleichgesinnte gefunden hat, die einem im Internet auch noch freundlich und gehaltvolle Antworten zukommen lassen. Leider ist das echt selten geworden :(. Danke das ihr da die Gegenteile darstellt 🙂

    Also das mit dem Japanischen Minzöl habe ich schon öfter gemacht. Ist einfach ein guter frischer Duft den man dann zusätzlich noch atmet, das reinigt ungemeint. Habe mich damit auch schon auf den Nasenflügeln eingerieben oder es inhaliert. Aber das hat alles nur geholfen, als es noch nicht so Akut war.

    Aber ich gebe mein Bestes 😀

  • #21386 Antwort

    yvonnepink

    Gerne Jens,
    aber wie gesagt das Xylo weiter zu verwenden auch wenns extrem verdünnt wird wird wohl nicht weiter helfen, der Wirkstoff ist das Suchtmittel.
    Was Du noch machen kannst, erst ein Nasenloch entwöhnen wenn das geschafft ist das zweite.

    Aber nutze den Rat einen HNO Arzt zu konsultieren.

    Ich selbst habs getan, raus kam notwendig war eine Nasenscheidewandbegradigung und eine septumskorrektur, nach 3 Tagen ohne Luft durch die Nase war alles vorbei und Nasenspray vergessen.

Antwort auf: Nasendusche, wer wendet es an?
Deine Information: