Bericht von meiner Operation

Nasenspray-Sucht Info Foren Ich habe es geschafft: ich bin clean Bericht von meiner Operation

10 Beiträge anzeigen - 1 bis 10 (von insgesamt 25)
  • Autor
    Beiträge
  • #311
    Yvonne
    Gast

    Hallo Eddy und all ihr anderen vielleicht noch geplagten…

    Ich versprach mich zu melden. Also am 01.03.2013 der Termin war kein Vorgespräch sondern schon Lauftag.
    Am 04.03.2013 bin ich 6,45 uhr ins KKH 7 uhr war Fototermin die Nase wird von vorn und beiden seiten geknipst. Dann Zimmer auspacken usw, 14,00 uhr gings ab in den OP paar Stunden vorher bekam ich ein Antibiothika.
    18 uhr OP beendet und ich lag wieder in meinem Zimmer.
    Das alles ist NICHT so schlimm wie es sich vielleicht liest.
    Ich schrieb ja ich hab extrem Panikzustände wenn meine Nase vollkommen zu ist weil ich ein reiner Nasenatmer bin !!!!!!!!!!!!!
    Und jetzt kommts, beide Nasenlöcher SIND Tamponiert, es ist auch anfangs komisch aber die müdigkeit nachwehen der Narkose helfen doch bissel drüberweg.

    Die erste Nacht war nich gut aber zu ertragen, eines konnte ich nicht das Licht wollt ich ausmachen und ich hatte jetzt das gefühl als schließt sich ein sargdeckel über mir, also licht an, bettoberteil so hoch gefahren das ich fast ganz aufrecht saß. Wichtig ist hier die Augen falln ja immer wieder zu , sie tränen alles was mit der nase zu tun hat geht natürlich auch auf die Augen, Augen zu sich der Müdigkeit ergeben man öffnet automatisch jetzt den Mund ruhig atmen, die nacht ist unruhig denn man wacht immer wieder auf aber ES GEHT AUCH BEI EUCH !!!!

    Auch die 2.Nacht mußt ihr noch mit der Tamponage überstehn, aber diese geht besser, ich hab dann ganz allein das Licht ausgemacht und das Rücken bzw Kopfteil bissel herunter gefahren und geschlafen.

    Der 3.Tag Morgens kommen die Tamponagen heraus, ich selbst hatte allerdings noch Folien drin im rechten Nasenloch rechts und links, sie sahen aus wie kleine Brillengläser, nicht zu fassen was in so ein Nasenloch alles rein passt.Wer nur Tamponage drin hat es wird abgesaugt Blut usw, und man kann das erste mal auch bissel nase hochziehen und bissel luft holen, HAT SICH ABER LÄNGST SCHON DRAN GEWÖHNT DURCH DEN MUND ZU ATMEN.
    Wichtig nehmt Euch eine Nasendusch mit ins krankenhaus, ansonsten müßt ihr alles mit der hand machen ihr müßt nämlich nun die nase spülen 5x am tag. Und zwar bekommt ihr ein Plastikbecherchen pro Spülung mit salz wer keine Nasendusche mit hat, muß das so machen, Große Tasse lauwarmes wasser dann salz rein, wasser auf Handfläche nasenloch und wasser hochziehen jedes nasenloch getrennt bis die Tasse alle ist, das ganz 5x am Tag. Nasendusche ist viel besser nehmt Euch eine mit.

    Nun müßt ihr immermal zum absaugen ins arztzimmer UND ihr müßt Nasentropfen Privin ärztlich verordnet benutzen.Keine Angst ohne suchtgefahr, diese tropfen sind dazu da die schleimhäute zu regenerieren.

    3 Wochen KEIN SCHNEUTZEN NUR HOCHZIEHEN und Nase abtupfen wenn bissel läuft das Näschen.3 Wochen NICHT RAUCHEN; ES GEHT AUCH ICH BIN RAUCHER.

    Am 4.Tag kann man manchmal schon entlassen werden. Wichtig ist jetzt HNO Arzt Termine machen zwecks Nachschub der Tropfen und Kontrollen und absaugen usw. WICHTIG ist auch kommt Euch das nießen mund ganz weit auf tuch vorhalten Ihr dürft nicht durch die Nase nießen .

    Hier noch Aufklärung:
    Sucht kann durch Hausstauballergie kommen, aber auch weil in der Nase Verengungen sind Verkrustungen usw, dies kann jedem passieren, geht zum HNO er schaut Eure Nase an von innen wen alles zu engist schickt er Euch zur OP. Man könnte ne Sucht auch verhindern wenn man schon merkt ups bekomm wenig luft auch nach 5 Tagen schnupfen, geh lieber mal reinschauen lassen,also möglichst vorm süchtig werde zum doc.Die Nase kann sich zum beispiel auch innerlich verformen weil man nur auf der rechten oder linken seite schläft. Jeder Mensch sollte zu einem Hausarzt auch unbedingt einen HNO Arzt haben denn die Atmung ist das wichtigste, das Lebensgefühl sinkt extrem wenn man nicht richtig durch die Nase atmen kann. Einmal diese OP dann ständige Kontrolle glaubt mir die OP lohnt sich.

    Heut durft ich nach Hause und allen Mädels einen schönen Frauentag wünsche !!!!

    Ich kann zwar noch nicht richtig durch die Nase aber durch Mund geht auch nun endlich, man lernt das und fällt auch nicht in panik außerdem sind ärzte und schwestern da, keine Angst traut Euch, übrigens die Belohnung wird sein das man plötzlich aufeinmal so viel Luft bekommt wie man noch nie hatte kann allerdings bis zu einem halben jahr dauernbis das vollständige ergebnis zu spüren ist, aber nach 3 wochen soll wohl nasenschleimhäute super sein und man kann durchatmen mit mund und nase.Es wird sich lohnen !!!!!!! Mir gehts gut, Foto kann ich leider nicht einstelln glaub das würde sicher erstmal abschrecken, alles nicht so heiß gegessen wie es gekocht wird 😉

    #315
    Eddy
    Verwalter

    Vielen lieben Dank für diesen ausführlichen Bericht, Yvonne: ich hoffe, damit hast Du anderen Menschen Mut gemacht, um diesen Schritt zu wagen, falls er notwendig ist! – Du hast ziemlich deutlich klar gemacht, dass diese Behandlung kein Zuckerschlecken ist. Aber genau so klar hast Du gemacht, dass man keine Angst davor haben muss, es nicht zu überstehen. Super!! Und noch mal Danke!!

    #317
    Yvonne
    Gast

    Gern Eddy,
    ich weiss Nase zu usw ABER durch den Mund geht es. Ich hoffe ich konnte gut verständlich machen das im Leben auch derr HNO-Arzt wichtig ist, denn diese verdammte Sucht KANN sich JEDER ersparen, ich persönlich würde mir mal wünschen das auf Grund doch vieler Fälle an Suchtkranken ENDLICH mal eine richtige Reihe /Serie laufen würde wo HNO-Ärzte Aufklärung betreiben warum weshalb man in slch eine Sucht geraten kann, denn wer weis denn schon warum er immer weniger Luft durch die Nase bekommt, das es wichtig ist eben NICHT zum einfachstem zu greifen, nämlich zum spray sondern zusehen muß WARUM das plötzlich so ist und DAS kann wiederum nur ein HNO-Arzt abklären- somit verhindert man den Weg in die Sucht. Und mal ne Frage Eddy an Dich- Hast Du Dich denn diesbezüglich vielleicht auch schonmal zum HNO-Arzt gesetzt? Denn die Atmung inkl. Nasenatmung ist das wichtigste um eine gute Lebensqualität in der Hinsicht zu bekommen.
    Mein Tip auch an die die es bereits geschafft haben, begebt Euch trotsdem mal in die Obhut eines HNO-Arztes geht den Weg bis zum Schluß und laßt hier abklärung schaffen !

    #318
    Yvonne
    Gast
    #322
    Yvonne
    Gast

    so leute heut ist der 13.03. und siehe da ich kann schon wirder mit dem Mund zu schlafen durch mein linkes nasenloch geht schon so viel das es reicht. Das rechte Nasenloch war ja extrem geschädigt dort hat man auch die Frakturen gemacht, war gestern beinmHNO sie war sehr zufrieden aer das rechte Nasenloch ist ntürlich noch geschwollen logisch.
    Noch etwas vielleicht ich bekomm nicht voll luft aber schön .
    Wenn ihr die Nasenduschen benutzt laßt eine hälfte durch das eine Nasenloch dann zuhalten dann am andren nasenloch ansetzen und dort auch. Es fließt zwar zum andren wieder raus aber auch immer beide seiten eine hälfte zum spülen ansetzen.

    #324
    Yvonne
    Gast

    Hallochen 🙂
    Heut ist es nun 2 Wochen und 2 Tage her, seit ich aus dem Krankenhaus bin muss ich fast aller 2 Tage zum absaugen und 2x am Tag salben früh und nachts und was soll ch sagen es geht super mit Mund zu zu atmen. Rechts wa ja schlimmer dort dauerts noch bissel aber auch da geht und kommt Luft drückt noch aber das weil durch die Brüchen noch geschwollen ist. Und ganz ehrlich, man ist das schon bissel gewöhnt.
    Nochmal Leute HNO geht hin, ich würds immer wieder tun:).Heut sieht auch die rechte seite viel besser aus 🙂

    GLG an Alle

    ES LOHNT SICH ; IHR WERDET SEHN !!!! ICH BIN SO STOLZ UND GLÜCKLICH !!!!

    #326
    Eddy
    Verwalter

    Stolz und glücklich bist du absolut zu recht, liebe Yvonne! Ich danke Dir nochmals, dass Du Deine Geschichte hier für uns alle geschrieben hast: damit hast Du eindrucksvoll bewiesen, dass es mit Mut und Willenskraft möglich ist, diese Sucht und seine Auswirkungen in den Griff zu bekommen! Ich wünsche mir, dass sich Dein Mut auf andere Leser und Betroffene übertragen wird!

    #328
    Yvonne
    Gast

    Jo Eddy und vorallem, man ist automatisch weg von dem Zeug sprühen würde nach der OP Blutungen bedeuten und das eigentliche Problem ist durch Abklärung mit dem Arzt behoben. Wie unwissend man doch in diese Sucht rutscht statt einfach mal sich ein Herz zu fassen und zum Doc geht und sich öffnet und sagt ich bin süchtig nach Spray oder Tropfen.
    Nutzt die Kompetenz der Fachärzte das lohnt sich !
    Allen die jetzt auch sagen , genau SO werd ichs machen, TOI TOI TOI und viiiiiiiel Glück, es ist soooooooooo schön nicht mehr diese Flasche mit sich herum zu tragen 🙂 das ist für mich ein für alle mal Geschichte und ne gar nicht schöne:), 3 Wochen nicht mal nach 2 Wochen geht alles schon viel besser.

    #393
    Yvonne
    Gast

    Hallo Alle ,
    nun sind 7 Wochen vergangen seit der OP, und mir gehts sooooooooooo gut, der Druck im rechten Nasenloch ist nicht mehr so oft die Fäden sind weg. Ich bekomm Luft noch nicht 100% aber wie gesagt man geöhnt sich dann wirklich daran und ich hab auch keine Angstzustände gehabt weil durchs linke Nasenloch kommt genug Luft.
    Wenn ich denke wird weniger weil ich nicht noch nicht ausschniepen darf und man doch nießen muß und dadurch dat Näschen bissel sich füllt, nehm ich die Nasendusche und spül es und siehe da alles wieder ok.
    Nun muß man ja nicht immer 5x spüln nur noch 1x aber das ja nun schnell gemacht.
    Also das mit der Nasendusche soll wohl nach der OP noch nicht im Krankenhaus gemacht werden deshalb die Hand zum Spülen nehmen, weil sonst sich dort wieder etwas verschieben könnte da frisch operiert, erst nach Entlassung, es könnte das Ergebnis verfälschen und kann passiern das nachoperiert werden muß.
    Also mein Rat nochmal:
    – HNO zum abklären
    – dazu sagen ich bin süchtig
    – wenn der Arzt sagt OP dann macht es, Ihr werdet das nicht bereuen
    man ist sofort von dem zeug weg, natürlich ist die Versuchung sicher wenn Nase voll ist, dann lieber Nasendusche es rausspülen und danach Taschentuch ecke rolln (KEIN WATTESTÄBCHEN) und von hinten zur nasenspitze versuchen das Sekret herrausholen.

    GLG Yvonne

    #394
    Eddy
    Verwalter

    Du bist und bleibst wirklich das beste Beispiel dafür, dass man mit Mut am weitesten kommt, liebe Yvonne. Ich freue mich sehr, dass Du uns so ausführlich an Deinem Weg aus der Sucht teilhaben lässt: dafür nochmals ein großes Dankeschön!

10 Beiträge anzeigen - 1 bis 10 (von insgesamt 25)
  • Du musst angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.