Seit 6 Wochen auf kaltem Entzug

Nasenspray-Sucht Info Foren Ich will raus aus der Nasenspray-Sucht Seit 6 Wochen auf kaltem Entzug

Dieses Thema enthält 5 Antworten und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  yvonnepink vor 3 Jahre, 5 Monate.

  • Autor
    Beiträge
  • #108 Antwort

    David

    Hallo eddy.
    Ich brauche unbedingt ein paar tipps.
    Seit meiner letzten Nasenscheidewand op vor etwa 4jahren bin ich nun nasenspraysüchtig.
    Und jetzt seit circa 6 wochen auf kalten entzug,und meine nasenschleimhäute sind immernoch ziemlich trocken vor allem nachts,übern tag gehts noch einiger massen.
    Ich weiß nicht mehr was ich tun soll ich benutze auch täglich das Nasenspülung morgens und abends und zwischen durch mal benutze ich das Meerwassernasenspray mit 5%Dexpanthenol und das hat mir bis jetzt in den 6wochen nichts gebracht also besser gesagt fast keine fortschritte mit meiner nasenschleimhaut.Und jetzt habe ich angst das meine Nasenschleimhäute sich nicht mehr regenieren.Was kann ich jetzt tun????abwarten????bis sie sich doch noch irgendwann regenieren????oder was soll ich tun????Bitte um Hilfe

  • #110 Antwort

    Yvonne

    Hallo David,
    sorry möcht mich gern mit einmischen.
    1. Tip: geh zum HNO-Arzt er kann Dir Nasentropfen mit Privin verschreiben zuerst
    2. Geh in die Apotheke Nasivin macht nicht süchtig mit Dexpanthenol frag danach
    Aber der erste Ansprechpartner sollte IMMER zuerst HNO-Arzt sein
    Wünsch Dir ganz viel Glück und Mut, und noch eins ich nahm 36 Jahre Spray und hab gute Chance auf schnelle Heilung der Schleimhäute laut Klinik Chefärztin :), keine Angst und vorallem mach Dich nicht verrückt.
    GLG Yvonne

    • #118 Antwort

      David

      Danke Yvonne für deinen rat…
      und für die schnelle antwort…
      aber eine frage habe ich noch wieso dauert es solange bei mir yvonne????
      Ja und nasivin nehme ich auch schon länger…

      • #120 Antwort

        Yvonne

        Aso David, wenn du die OP schon hattest solltest eigentlich vernünftiger mit dem Thema umgehn, denn vor der OP wird Dir gesagt das Du Mißbrauch vermeiden sollst SONST HAT DIE GANZE OP gar keinen Sinn…..gehabt.

  • #115 Antwort

    Eddy
    Keymaster

    Hallo David, inzwischen hast Du Dich ja schon mit Yvonne weiter ausgetauscht: das finde ich wirklich prima! Ich kann diesem Dialog eigentlich nicht viel hinzufügen. Außer: ich bin natürlich kein Arzt und kann darum keine guten Ratschläge geben. Auch ich empfehle Dir unbedingt, das Gespräch mit einem HNO zu führen – gern auch zum wiederholten mal. Meiner Meinung nach der beste Weg, wenn man allein nicht von der Droge weg kommt.

    Ich drücke auch Dir beide Daumen: was wir können, kannst DU auch!

  • #704 Antwort

    yvonnepink

    Hallochen David

    Na wie siehts aus? Bist Du weg davon? Vielleicht ist es auch noch nötig bei Dir eine Septumskorrektur vorzunehmen laß Dich doch nochmal vom HNO untersuchen manchmal ist eine Korrektur notwendig, bitte ganz wichtig hebt die Zettel auf die Ihr vor der OP bekommt, ich weis es ist viel zu lesen aber enorm wichtig sich daran zu halten sonst muß nochmals operiert werden, die ganze mühsame Arbeit des Operateus ist dann hin und hilft Euch dann nicht wirklich.

Antwort auf: Seit 6 Wochen auf kaltem Entzug
Deine Information: