seit 2 Jahren raus :)

Dieses Thema enthält 3 Antworten und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Eddy vor 2 Jahre.

  • Autor
    Beiträge
  • #26132 Antwort

    Olli

    Hallo erstmal an Eddy, habe dieses Forum soeben in deinem Blog gefunden. Klasse!! Hallo an alle Leser, ich bin selbst Blogger im Sportbereich und hatte sehr lange (bestimmt 8 Jahre) mit Chronischer verstopfter Nase zu tun. Echt nervtötend wenn man Nachts seine Zunge verschluckt weil der Mund ausgetrocknet ist.
    Angefangen hat es alles mit dem Boxen, habe wohl 1-2x zuviel auf die Nase bekommen und musste mir die Nasenscheidewand richten lassen. Warum auch immer habe ich angefangen Nasenspray zu konsumieren, damit ich besser durchatmen konnte. Immer schneller bekam ich den Drang danach, Kopfschmerzen, vor allem vor dem zubett gehen bracuchte ich einen Druck. Es wurden teilweise Notapotheken aufgesucht und mehrere Sprays an verschiedenen Orten deponiert. Die Hölle. Ein Arztbesuch sollte Abhilfe schaffen. Ich ließ mir die Scheidewände etwas auflasern, was kurzfristig auch half. Es war der hammer soviel Sauerstoff einatmen zu können!!! Es brauchte aber nicht lange und ich hing wieder an der Pumpflasche. Bis ich mich wieder mehr mit Sport und Ernährung befasst habe. Mehr Sport = bessere Durchblutung = weniger Schwellung. Bessere Ernährung erfüllte auch ihren Zweck, gerade weniger Weißmehl und Zucker. Dann habe ich das Spray einfach abgesetzt, es war hart, sehr hart. Ich glaube ich habe ca. 1-2 Wochen mit dem Entzug gekämpft und es dann geschafft. Seitdem kommt höchstens Chinaöl etc. zum Einsatz.

  • #26133 Antwort

    Eddy

    Willkommen im Forum und Danke für Deine Geschichte, Olli!

    Was Du durchlebt hast, kann ich komplett nachvollziehen – und viele andere Leser hier mit Sicherheit ebenfalls. Ich hatte auch in jeder Jacke und in jedem Raum meine Flaschen deponiert, hatte Kopfschmerzen und Erstickungsängste… Und letztendlich hab ich es – wie Du auch – mit dem „kalten Entzug“ geschafft. Ein harter Weg, aber ein machbarer. Wie Du ja auch eindrucksvoll einmal mehr beweist. Ich kann nur hoffen, andere nehmen Dich zum Vorbild und machen es Dir nach!

    Was ich krass finde ist, dass Du NACH dem Lasern der Nase trotzdem wieder bei der Flasche angekommen bist. Ich meine, obwohl Du doch auf einmal genug Luft bekommen hast. Das ist echt der Hammer! Umso besser, dass Du es letztendlich doch geschafft hast. Dazu gratuliere ich Dir: TSCHAKKA!

  • #26175 Antwort

    Olli

    Nach dem Lasern kam es zu einem schnupfen glaube ich, da hab dann wieder zur flasche gegriffen. Mitlerweile ist es so: Wenn ich, meist abends wenn der puls runterfährt merke das die Nase etwas zu geht, zwinge ich mich durch die Nase zu atmen. Hier kommt was für alle: der Körper scheint dann zu merken das er weniger Sauerstoff bekommt und öffnet die Schwellkörper. Es dauert einige Minuten. Aber es klappt.
    Wir sehen uns im Harz Eddy, haben wir schon mal ein Thema 😉

    • #26403 Antwort

      Eddy
      Keymaster

      …krass: ich wusste ja nicht, dass Du „DER“ Olli bist. Hat mich gefreut, Dich im Harz kennenzulernen! 🙂

Antwort auf: seit 2 Jahren raus :)
Deine Information: