seit 15 Jahren abhängig

  • Dieses Thema hat 15 Antworten und 2 Stimmen, und wurde zuletzt aktualisiert vor 4 Jahre von Jutta.
10 Beiträge anzeigen - 1 bis 10 (von insgesamt 16)
  • Autor
    Beiträge
  • #81341
    Jutta Wirtz
    Gast

    Hallo Ihr,
    Ich heiße Jutta, bin seit ca.15 Jahren abhängig und bin froh das es dieses Forum gibt. Ich hab hier schon viele wertvolle Tips bekommen, man fühlt sich nicht allein und kann sich Mut holen wenn man ihn braucht, danke dafür.
    Ich habe vor drei Nächten mit dem rechten Nasenloch angefangen, benutze nur noch Sinusitis forte von EMS, wirkt leicht abschwellend, wäre aber ohne Gewöhnungsefekt. Die erste und dritte Nacht war eigentlich recht gut, die zweite dagegen extrem schlecht, aber dieses auf und ab scheint ja wohl noch öfter zu kommen, tagsüber klappt es eigentlich schon ganz gut. Meinen ersten Entzug startete ich vor ca. 5 Jahren, nahm mir extra Urlaub dafür, 3 Wochen kalter Entzug und nichts hatte sich gebessert, damals hab ich aufgegeben.
    Diesmal gehe ich arbeiten, weil ich glaube das mich das besser ablenkt, damals drehte sich alles nur um dieses verdammte Spray.
    Tagsüber geht es meinem rechten Nasenloch recht gut, ich habe kaum Probleme mit Borken und frage mich, ob ich das Nasenloch dann einfach in Ruhe lassen soll oder ob ich trotzdem eine Pflegecreme oder eine Pflegespray einbringen soll? Vielleicht habt ihr da ja einen Tip für mich und welches Produkt ihr mir empfehlen könnt.
    Ich wünsche uns allen viel Durchhaltevermögen,
    mit dankbaren Grüßen,
    Jutta

    #81348
    Eddy
    Gast

    Hallo Jutta,

    Willkommen im Forum und vielen Dank für Deinen Beitrag. Es freut mich, dass Dir das Forum schon etwas helfen konnte und ich hoffe, dass auch Deine Frage noch beantwortet wird.

    Ich selbst kann Dir da leider nichts zu sagen, da ich meinen Entzug damals ohne unterstützende Produkte durchgezogen habe.

    Daher meine Bitte an die Mitleser: könnt Ihr Jutta Tipps aus eigener Erfahrung weitergeben?

    BG
    Eddy

    #81356
    Julian
    Gast

    Ich habe vor meinem Entzug, den ich mit Ectomed, Rhinopront und Rhinolind unterstützt habe, lange mit Bepanthen-haltigen Sprays gesprüht und Bepanthen-Salbe benutzt. Ich denke, dass hat geholfen. Vlt probierst du es aus? Sicher ist, dass die malträtierten Schleimhäute Pflege brauchen.

    #81360
    Maggy
    Gast

    Also ehrlich gesagt halte ich nix davon, das eine Mittelchen gegen das andere auszutauschen. Nachher ist man nicht mehr von Tropfen sondern von Tabletten abhängig….

    Bepanthencreme habe ich auch ab und an genommen. Aber ganz, ganz wenig. Ich hatte immer den Eindruck das danach die Schleimhäute schneller anschwollen.

    Wünsche ansonsten viel Erfolg.

    #81369
    Julian
    Gast

    War nur zu Unterstüzung, jetzt nehm ich nix mehr.

    #81374
    Maggy
    Gast

    @Julian: Und bist du durch? Fertig?

    #81390
    Mela
    Gast

    Hallo Jutta, ich habe anfangs auch mit Meerwasser, Ölen usw. versucht zu unterstützen… Nach zwei Monaten immer noch keine Besserung in Sicht, ich habe dann einfach mit diesen Zusatzmittelchen aufgehört und gar nichts mehr genommen. Seither läufts viiiiel besser. Man möchte es sich halt „schöner“ machen indem man irgendwas für sein Näschen tut aber ich glaube nichts zu tun und der Nase Ruhe zu gönnen ist manchmal das beste 🙂 Halte durch Jutta, es lohnt sich!!

    #81397
    Sandra
    Gast

    Hallo Jutta,

    toll, dass Du es durchziehst ☺. Hier kann jeder mitfühlen und drückt die Daumen. Durchhalten!!!!
    So Mittel habe ich auch genommen, machen nicht abhängig, ich hatte aber den Eindruck, diese ätherischen Öle, die wohl auch in dem Sinisitus Forte sind, stressen meine Schleimhaut noch mehr. Letztlich braucht es Zeit, Meerwasserspray oder Nasenduschen können etwas erleichtern, aber auch nur kurz. Leider muss man durchhalten und sich ablenken.
    Aber es wird definitiv langsam besser und es lohnt sich!!!! Aber es kann dauern…nicht locker lasse 😉

    LG Sandra

    #81405
    Jutta Wirtz
    Gast

    Hallo,
    ich danke für eure Tips und die Unterstützung. Es stimmt, ich hab das Gefühl
    ich müsste was für mein rechtes Nasenloch tun, hab jetzt 2 Tage Emsan Nasenbalsam probiert, fühlt sich in der ersten halben Stunde sehr angenehm an, danach habe ich den Eindruck das die Nase wieder mehr verstopft ist.
    Auf das Spray auch noch verzichten könnte ich mom noch nicht, ist vielleicht auch eine Kopfsache, selbst bei einem Nasenloch habe ich manchmal das Gefühl das ich es nicht lange durchhalte, ich bewundere die, die den kalten Entzug geschafft haben.
    Mit dankbaren Grüßen,
    Jutta

    #81430
    Jutta Wirtz
    Gast

    Hallo,Ich überlege grade ob ich mir einen Nasenspreitzer zulegen soll, könnt ihr mir da etwas empfehlen?
    Dankbare Grüße,
    Jutta

10 Beiträge anzeigen - 1 bis 10 (von insgesamt 16)
  • Du musst angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.