Neuling

  • Dieses Thema hat 3 Antworten und 1 Stimme, und wurde zuletzt aktualisiert vor 4 Jahre, 1 Monat von Nieswurz.
4 Beiträge anzeigen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Beiträge
  • #83120
    Denise
    Gast

    Hallo Zusammen,

    Wegen Heuschnupfen die ich dieses Jahr zum erstmal bekommen habe fing alles an. Mittlerweile sind es 4 Monaten die ich nicht ohne Nasenspray durchgehalten habe. Heute habe ich zum erstmal mit Kalt Entzug angefangen als Hilfsmittel hatte ich scharffes Bonbons und Meerrettich benutz. Es hilft mir wenigsten ein paar Atemzug zu machen bevor es alles wieder angeschwollen ist. Kennt Ihr andere kleine hilfsmittel außer meersalz Nasenspray, das benutze ich schon….
    Danke

    #83124
    Eddy
    Gast

    Hallo Denise,

    Willkommen hier im Forum. Es gibt viele Möglichkeiten, um vom Nasenspray los zu kommen. Was ich hier am häufigsten lese: „kalter Entzug“, Ein-Loch-Methode, Unterstützung mit Salben oder alternativen Sprays, und natürlich ist die Konsultation eines HNO immer ratsam, wenn man es nicht aus eigener Kraft schafft, oder wenn man sicherstellen möchte, das richtige zu tun.

    Ich schlage vor, Du stöberst einfach mal durch die vielen Beiträge der anderen Nutzer, um Dir Ideen abzuholen und um Dich zu motivieren.

    Ich wünsche Dir viel Erfolg und alles Gute!

    LG
    Eddy

    #83159
    Denise
    Gast

    Kleines Update,

    es sind vier Tage her, dass ich mit kalten Entzug angefangen habe. Ich muss nicht mehr durch den Mund atmen wobei der linker Nasenloch ist meistens zu. Tagsüber ist ok und ich denke oft nicht mehr an meine Nase aber schlaffen ist immer noch schwierig. Ich hoffe dass ich durchhalten kann und alles sich schnell verbessert
    LG

    #83256
    Nieswurz
    Gast

    Hallo Denise,

    ich war knapp 17 Jahre abhängig und ich habe es ebenfalls mit der Ein-Loch-Methode geschafft, loszukommen. Dazu half, dass ich das Nasenspray mit Wasser verlängert hatte. Hinzu kam noch, dass ich im Sommer, wenn es wirklich sehr warm draussen war, relativ wenig von dem Spray benötigte (es jedoch trotzdem stets dabei hatte).
    Später half mir Meerwasserspray, meine Nasenschleimhäute zu „betrügen“ und nun bin ich seit 3 Monaten clean!
    Zwischendurch war ich auch schon mal erkältet und nutzte Nasenspray, um nachts durchzuschlafen. Aber ich wurde gottseidank nicht rückfällig!

    Ich wünsche Dir und allen anderen hier im Forum Geduld und viel Erfolg beim Entziehen.

    Gruß,
    Nieswurz

4 Beiträge anzeigen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Du musst angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.