Lasst Euch nicht unterkriegen – jeder kann es schaffen!

Nasenspray-Sucht Info Foren Ich habe es geschafft: ich bin clean Lasst Euch nicht unterkriegen – jeder kann es schaffen!

Dieses Thema enthält 1 Antwort und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Eddy vor 3 Jahre, 7 Monate.

  • Autor
    Beiträge
  • #262 Antwort

    Kim

    Hello again Eddy und ihr anderen Leidenden.
    Erstmal muss ich sagen, dass du da einen wunderschönen Nachtrag geschrieben hast Eddy. Ich weiß wie schwer es ist so unendlich viele Kommentare zu lesen, wenn man einfach nur ganz schnell von dem Zeug runter kommen will. Deine Worte motivieren ungemein und es hat sich wirklich das Lesen jedes einzelnen Kommentares gelohnt.

    Ich habe mich ja am 24.12.2012 auf Entzug gesetzt. An dem Tag habe ich mir mein letztes Fläschchen gekauft und es ist noch zu einem Drittel voll! Das wäre vorher nicht möglich gewesen. Dank der freundlichen Unterstützung dieser Seite und ihrer Menschen, einer Grippe und natürlich einem eisernen Willen habe ich seit Weihnachten konsequent nur noch das rechte Nasenloch gesprüht. Das linke ist mehr zu als frei (damit sollte ich dann vielleicht doch mal zum Arzt 😀 ) und das rechte fast durchgängig frei. Außer nach dem Duschen oder dem Nase putzen, aber auch nur maximal eine halbe Stunde lang. Ich sprühe nur noch alle 2 Tage mal und vor ein paar Tagen habe ich doch glatt mein Fläschchen vergessen und es erst Stunden später gemerkt, als ich in meiner Tasche nach dem Schlüssel gesucht habe. Das war ein unglaubliches Gefühl zu merken, dass ich mein Leben endlich wieder selbst bestimme und nicht gleich in Panik verfalle, wenn das Fläschchen nicht greifbar ist.
    Es wird bestimmt noch einige zeit dauern bis es komplett vorbei ist, aber das schaffe ich jetzt auch noch.

    Danke Eddy, dass du diesen Austausch hier möglich gemacht hast. Das hat mir wirklich enorm geholfen und auch, wenn die Sucht für mich jetzt nicht mehr akut ist werde ich weiterhin mit Spannung die Kommentare hier lesen, denn es werden noch viel mehr Leute den Absprung schaffen.

    An alle noch Leidenden ein Wort zum Abschluss dieses, doch etwas sehr lang geratenen, Kommentares:
    Lasst euch nicht unterkriegen! Auch wenn der erste, der zweite oder vielleicht der dritte Versuch nicht geklappt hat, versucht es noch ein weiteres mal, denn jeder kann es schaffen. Die Nasenspraysucht hat neben dem hohen psychischen Faktor auch einen unglaublichen körperlichen. Um mit den enormen körperlichen Symptomen fertig zu werden braucht man einen eisernen Willen und viel Unterstützung von Menschen, die wissen was man da gerade durchmacht.
    Erzählt uns eure Geschichte und berichtet von eurem Entzug. Eddy wird es lesen, ich werde es lesen, viele andere werden es lesen und auch wenn nicht sofort oder nur eine Antwort/ein Kommentar auf eure Geschichte kommt, seid euch sicher, dass alle die sie lesen euch die Daumen drücken und sich von eurem Erfolg (denn jeder Versuch ist ein Erfolg an dem man wächst, auch wenn man scheitert) inspirieren und motivieren lassen.

    Ergebenste Grüße, eine (nahezu) Ex-Leidende.

  • #264 Antwort

    Eddy
    Keymaster

    Danke Dir für den “Zwischenbericht”, Kim! Finde es toll, dass Du uns weiterhin auf dem Laufenden hältst, was Deinen Weg aus der Sucht betrifft! – Es dauert meiner Meinung nach ziemlich lange bei Dir; aber da kam ja auch noch eine Krankheit dazwischen, die den Entzug natürlich verzögern kann.

    Was ich beachtlich finde ist die Tatsache, dass Du das Haus verlassen hast, ohne vorher den Nasenspray-Vorrat zu checken! Das ist ein sicheres Zeichen dafür, dass Du die Oberhand gewinnst! Nicht mehr die Droge bestimmt den Tagesablauf, sondern Du wirst wieder der Boss! Ein sehr gutes Zeichen!

    Ich bin zuversichtlich, dass Du es schaffst, nicht nur ein Nasenloch zu entwöhnen, sondern komlett von dem Zeugs los zu kommen. Auch wenn es eben noch ein Stück des Weges ist, den Du zu gehen hast. Wir begleiten Dich virtuell – und die Daumen bleiben weiterhin gedrückt – na klar!

Antwort auf: Lasst Euch nicht unterkriegen – jeder kann es schaffen!
Deine Information: