Laserconchotomie

Dieses Thema enthält 10 Antworten und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Annika vor 8 Monate, 1 Woche.

  • Autor
    Beiträge
  • #33083 Antwort

    Annika

    Hallo,

    Warum habe ich dieses Forum nicht früher gefunden?! 🙂
    Ich bin 29 Jahre alt und habe mir heute nach mehr als 10 Jahren Nasenspray-Sucht die Nasenmuscheln mit dem Laser ambulant verkleinern lassen.
    Das ganze ging ziemlich schmerzfrei von statten, auch jetzt knapp 9 Stunden danach tut nix weh. Leider ist meine Nase nun dermaßen zugeschwollen dass an Schlaf nicht zu denken ist 🙁
    Ich kann zwar durch den Mund atmen, aber die Nase ist so zu dass mir bei jedem Schlucken die Ohren mit zu gehen.
    Wirklich ätzend! Ich habe keine Tamponade, soll aber weder schnäuzen noch spülen. Nur Öle habe ich verschiedenen bekommen. Nun liege ich hier und versuche nicht an den Vorrat nasenspray zu denken, der noch im medizinschränkchen liegt 😉
    Fällt mir sehr schwer, vor allem im Hinblick darauf dass das jetzt mindestens 1-2 Wochen so gehen könnte…
    Falls es also Tipps gibt immer her damit bitte!! 🙂

    Viele Grüße
    Annika

  • #33085 Antwort

    Eddy

    Hallo Annika,

    Willkommen im Forum – und vielen Dank für Deinen Beitrag!

    Ich kann Dir leider keine Ratschläge geben, weil ich selbst keine OP habe machen lassen. Aber ich möchte Dir auf jeden Fall dazu gratulieren, dass Du den Mut hattest, diese OP machen zu lassen! Bravo! Ich hoffe, dass andere, die noch zögern und womöglich Angst davor haben, sich von Dir motivieren lassen.

    Dass es nach der OP zunächst mal „unangenehm“ ist (um es mal zurückhaltend zu formulieren), hab ich hier schon häufiger gelesen. Aber auch, dass es nach dieser Zeit ein Gefühl ist, als würde man ein neues Leben beginnen! Also kann ich Dir nur wünschen, dass die Nachwirkungen der OP bald abklingen und auch Du Dein neues Leben beginnen kannst!

    Viele Grüße und alles Gute,
    Eddy

  • #33086 Antwort

    Annika

    Hallo Eddy,

    Vielen Dank! 🙂 Ich hoffe sehr, dass es so kommt! Die OP an sich ist per Lassr wirklich kein Problem, es geht sehr schnell und ich hatte nur ganz kurz danach einen Schmerz, da wurde nochmal kurz nach betäubt und weg war er dann!
    Auch heute morgen: kein Blut, keine Schmerzen, äußerlich nix zu sehen.
    Ich habe fast das Gefühl dass der gleichzeitige „kalte“ Entzug vom Spray das schlimmste ist.
    Trotzdem habe ich es geschafft noch etwa 5 Stunden (wenn auch im 2 Stundenrythmus) zu schlafen. Man muss es einfach etwas „üben“.
    Nun bin ich gespannt wie alles weiter geht und werde berichten! 🙂
    LG
    Annika

  • #33093 Antwort

    Annika

    Kleines Update nach den ersten 60 Stunden: Richtig „schlimm“ war es nur die ersten ca. 15 Stunden nach der OP, seitdem wird es permanent besser.
    Seit gestern Nachmittag kann ich wieder ein bisschen durch die Nase atmen. Beschwerlich, aber es geht – und das ist damit mehr als zu schlimmsten Zeiten ohne Nasenspray möglich war.
    Dementsprechend gut gelaunt war ichgestern zur ersten Kontrolle. Der Arzt war sehr überrascht, denn eigentlich sagte er sollte es hochseht geschwollen sein und atmen kaum möglich. Sichtkontrolle bestätigte dass es sich tatsächlich noch sehr geschwollen ist. Dementsprechend Augen hat er gemacht als ich sagte es sei trotzdem schon besser als vorher manchmal.
    Gestern Nachmittag war ich kurz spazieren. Da war die Nase sogar schon gefühlt richtig frei!
    Ich bin echt gespannt wie es zum Schluss sein wird!!

  • #33094 Antwort

    Annika

    P.s.: Bitte entschuldigt sinnfreie Worte im Beitrag. Böse Autokorrektur!!

    • #33100 Antwort

      Eddy

      Hey Annika,

      vielen Dank für die Updates: das klingt wirklich großartig und ich freue mich für Dich, dass die Heilung so prima verläuft! Du machst mit Deinem Beitrag anderen sicherlich eine Menge Mut. Danke dafür!

      Weiterhin alles Gute,
      Eddy

  • #33116 Antwort

    Annika

    Danke Eddy! Ich werde daher mal etwas weiterberichten. Vielleicht hilft es dem ein oder anderen bei der Entscheidung! 🙂

    Die OP ist nun knapp eine Woche her.
    Die ersten Tage waren gut, nach etwa 5 Tagen wurde es vorübergehend deshalb etwas schlimmer für mich, da die Nase dann so weit abgeschwollen war, dass ich das lose Gewebe in der Nase anfing zu bemerken. Es bewegte sich nämlich beim Atmen hin und her, was dazu führte dass ich auch nachts öfter aufgewacht bin. Ich war kurz davor es selbst irgendwie zu entfernen, habe dann aber einen früheren Termin bei meinem Arzt bekommen zur Entfernung.
    Das war nun gestern. Auf der einen Seite ging auch alles raus (ganz schön viel), auf der anderen Seite sitzt es noch etwas fest. Da möchte mein Arzt nochmal 2 Tage länger warten, wir versuchen es morgen nochmal!
    Es hat ziemlich stark geblutet, das ist aber wohl normal, da die Schleimhäute eben gut durchblutet sind. Zum Glück hat es genauso schnell wieder aufgehört zu bluten und die freie Seite ist seitdem richtig gut!!
    Ich habe auch wieder viel besser geschlafen und freue mich schon drauf wenn morgen die andere Seite auch noch befreit wird. 🙂
    Bisher ist also alles echt super!!

    Viele Grüße,
    Annika

  • #33129 Antwort

    Annika

    Halli hallo!
    Inzwischen ist die OP 11 Tage her und ich kann schon ziemlich gut atmen!
    Vorgestern wurde auch auf der zweiten Seite das überschüssige Gewebe entfernt. Es war ordentlich viel und leider ist beim Entfernen die Schleimhaut wohl etwas mit eingerissen und es kam zu einer ziemlichen starken Blutung. Ich habe wirklich nicht gewusst dass man derartig aus der Nase bluten kann, es kam wirklich ein Schwall Blut nach dem nächsten.
    Bin sehr froh, dass das beim Arzt gemacht wurde und ich nicht selber auf die Idee gekommen war an dem Stück zu ziehen!! So hatte ich nämlich ratzfatz ein Notfallpatch in der Nase, ein Kühlpack im Nacken und die Blutung ließ dann langsam nach. Das Patch blieb dann 24 Stunden, danach war alles frei!!
    Nun schwillt es ab und zu mal rechts, mal links an, aber ein Nasenloch ist meistens frei!
    Ich bin gespannt, ob es auf Dauer nochmal besser werden wird, da es wohl immer noch recht doll geschwollen ist!

  • #33138 Antwort

    Eddy

    Vielen Dank für Deine Updates! Das klingt ja insgesamt alles recht positiv – man darf allerdings keine Angst vor Blut haben, wie ich das so lese… 😉

    Ich wünsche Dir, dass die letzten Einschränkungen in den nächsten Tagen auch verschwinden und würde sagen, dann hast Du es wirklich geschafft und für immer hinter Dir!

    TSCHAKKA! 😀

  • #33171 Antwort

    Annika

    Danke Eddy! Inzwischen ist die OP fast 3 Wochen her und es geht mir fantastisch!!
    Ich habe seit der OP kein einziges Sprüherchen Nasenspray mehr benutzt!
    Über Tag vermisse ich es überhaupt nicht, ich kann inzwischen den ganzen Tag lang frei atmen. 🙂
    Lediglich im Liegen ist es kurz immer etwas nervig, da meist nur ein Nasenloch frei ist und die Nase immer einen kurzen Moment braucht um sich für eine Seite „zu entscheiden“.
    Sobald das aber passiert ist schlafe ich ganz wunderbar!!
    Bis jetzt kann ich die OP nur jedem empfehlen!! 🙂

  • #33385 Antwort

    Annika

    Hallo,
    hier nochmal ein kleines Update nach fast 2 Monaten! 🙂
    Ich bekomme nach wie vor ziemlich gut Luft und brauche das Nasenspray nicht mehr. Kurz vor Weihnachten bekam ich allerdings eine Erkältung und habe ehrlicherweise 2x zum Kinderspray gegriffen, da ich schlafen wollte. Ein Mini Sprüherchen hat gereicht um die ganze Nacht durchzuschlafen. Hab aber berechtigterweise Schelte vom HNO bekommen und das Spray daraufhin direkt weggeschmissen. Sicher ist sicher 😉
    Es hat sich aber keine erneute Sucht eingestellt.

    Ich denke, dass noch mal nachgearbeitet werden muss, da im Liegen immer noch eine Seite zuschwillt und manchmal „pfeift“ es auch ganz leicht durch die andere, weshalb ich denke dass auch die offene Seite im Liegen etwas anschwillt. Das werde ich bei meinem nächsten HNO Termin in ein paar Tagen besprechen.

    Nächste Woche geht es dann das erste Mal ohne Spray ins Flugzeug. Hoffe die Nase macht den Druckausgleich gut mit!
    Ich bin weiterhin wahnsinnig froh, die OP gewagt zu haben! 🙂
    Es ist richtig „komisch“ ohne Spray aus dem Haus zu gehen. Oft denke ich bevor ich zur Tür raus gehe noch reflexartig: „Ah du musst an dein Spray denken…..ach nee…. brauchst du ja jetzt nicht mehr!“ :-))

Antwort auf: Laserconchotomie
Deine Information: