Könnte ich es geschafft haben?

Nasenspray-Sucht Info Foren Ich will raus aus der Nasenspray-Sucht Könnte ich es geschafft haben?

8 Beiträge anzeigen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)
  • Autor
    Beiträge
  • #82388
    Lisa
    Gast

    Hi,
    kurz zur Vorgeschichte: ich bin süchtig seit mindestens 15 Jahren. Ich sprühe 4 – 5 x am Tag und werde auch einmal nachts wach, dann sind beide Nasen zu und ich muss sprühen.
    Vor 2 Wochen habe ich spontan entschlossen zu „entziehen“ Ich habe mir frei verkäufliches Cortison Spray geholt (Tipp meiner Psychologin mit der ich über diese Sucht sprach) und damit angefangen. Dieses Spray soll nicht so gut wirken, aber etwas unterstützen. Also habe ich rechts gar nicht mehr mit Nasenspray gesprüht sondern Cortison und links „normal“ weitergemacht. Das ging überraschen einfach. die erste Nacht war doof, aber sonst… die Nase war nie völlig zu und ich konnte es ertragen. Dann links… ging gar nicht 🙁 also habe ich links tagsüber mit Cortison gesprüht und nachts mit anderem Nasenspray. Dann habe ich das für Nachts extrem verdünnt, mit Meerwasserspray. Und mir nur gestattet einmal vor dem einschlafen 1 Sprühstoß zu sprühen. Und gestern habe ich es ganz weg gelassen, das erste mal. Geplant ist, das Cortison noch bis zum Ende der Flasche zu gebrauchen. Man darf alle 12 Stunden einmal sprühen. Bisher klappt es. Ich freue mich schon mal ganz vorsichtig.
    Die ganze letzte Woche war ich schon total glücklich, dass ich kein Nasenspray mehr mit herum geschleppt habe. Nicht mehr dran denken zu müssen ist unglaublich befreiend.
    Könnte es tatsächlich so einfach gewesen sein?
    Hat jemand Erfahrung damit was passiert wenn ich das Cortison Spray absetzte?
    Auf der Packung steht dass man es sogar über einen längeren Zeitraum (den ganzen Sommer, ist ja Heuschnupfenspray) benutzen könnte ohne Gewöhnungseffekt. Aber das möchte ich gar nicht, ich möchte ganz „frei“ sein …

    Danke fürs lesen
    lg
    Lisa

    #82406
    Eddy
    Verwalter

    Hallo Lisa,

    ich würde sagen: bleibe mal vorsichtig optimistisch! 😉 Es klingt alles ganz danach, als hättest Du es tatsächlich geschafft. Aber ich habe hier auch schon mehrfach gelesen, dass es durchaus noch mal einen „Rückschlag“ geben kann, an dem es dann mal nicht so gut läuft und die Nase wieder komplett dicht ist…

    Also, FALLS Dir das passieren sollte, lass Dich davon nicht runter ziehen. Denn jetzt weißt Du, dass anderen das auch passiert ist – und sie haben es dennoch geschafft.

    Ich drücke Dir die Daumen, damit es das für Dich gewesen ist und Dein neues Leben beginnt!

    BG
    Eddy

    #82408
    Lisa
    Gast

    Hallo Eddy,

    vielen Dank 🙂
    ja heute Nacht war auch total schlimm, bin dann auch völlig gerädert aufgewacht.
    Aber ich werde stark bleiben, die „Belohnung“ (frei atmen und besser riechen können) lässt mich durchhalten 🙂
    Ich habe mir vorgenommen die aktuelle Flasche Cortison noch leer zu machen und ganz drauf zu verzichten dann.
    Allerdings irritieren mich Berichte aus dem Netz, dass fast jeder nach so langer Abhängigkeit eine OP braucht….

    lg
    Lisa

    #82409
    Sabine
    Gast

    Hallo Lisa !Ich habe selbst 20 Jahre lang massiv gesprüht und bin jetzt seit 3 Wochen clean😀Wie ich hier schon in meinen Berichten geschrieben habe bin ich immer noch erstaunt darüber wie schnell und eigentlich einfach das ging !Du siehst nicht immer ist eine O.P nötig! Warum soll es dann bei Dir nicht auch so gut klappen! Lass doch einfach das Cortison Spray weg und warte ab wie es ist! Wenn es doch noch zu früh ist nimmst Du es wieder!Daumen sind gedrückt 😀LG Sabine

    #82411
    Theresa
    Gast

    und zu den Berichten im Netz: da ist es wohl wie bei fast jeder „Produkt/Medikamentenbewertung“, kaum jemand wird posten, wenn einfach alles gut ging, keine Nebenwirkungen etc auftauchen. Und ich muss ehrlich gestehen, wer weiß, in wie weit da betreffende Stellen auch noch ihre Finger im Spiel haben. Immerhin bringt ne OP dem Doc ja doch auch was in die Tasche – mehr jedenfalls als einfach nur das Spray weglassen und durchhalten.

    Ich wünsche dir auch alles alles Gute und viel Durchhaltevermögen, besonders nach den nicht so guten Nächten. Aber sei dir sicher: auch das geht vorbei! Ich bin jetzt seit fast 3 Wochen clean und es ist das beste was mir passieren konnte

    #82414
    Elisabeth
    Gast

    Ich bin so erstaunt wie schnell das bei euch geht,ich nehme schon seit drei Monaten keinen Spray mehr nach ca.30 Jahren Sucht! Mir geht es immer noch nicht gut kann fast keine Nacht schlafen weil immer ein Nasenloch wechselseitig zu ist.Jetzt hatte ich auch wieder schlechte Tage. Meine Hno Ärztin.riet mir zu einer Op.davor hab ich so Panik.Hat jemand Erfahrung und kann mir sagen, ob das noch was wird das ich auch in der Nacht wieder schlafen kann! Danke euch!

    #82417
    Sabine
    Gast

    Guten Abend Elisabeth! Also das soll nicht heißen das meine Nase so frei ist wie mit Spray also bei mir gibt es auch Momente (vorallem nachts )wo ein Nasenloch verstopft ist (aber nicht betoniert 😀)Aber ich achte nicht mehr so drauf denn Sie wird ja auch wieder frei. Ausserdem habe ich mich auch mit Nichtjunkies unterhalten und auch bei denen ist die Nase nicht immer zu 100% frei. Wir sind denke ich einfach verwöhnt vom Spray 😀Wenn Du allerdings gar nicht mit der Nase klar kommst und es anatomische Gründe bei Dir gibt würde ich über die O.P nachdenken. LG Sabine

    #82420
    Elisabeth
    Gast

    Hallo Sabine
    Herzlichen Dank für deine Antwort! Eine Op.möchte ich nicht machen weil ich die
    Tamponaden in der Nase nicht aushalten würde,da hätt ich Angst zu ersticken! Ich denke mir wenn ich am Tag richtig atmen kann müsste es auch Nachts gehn aber kaum bin ich im Bett ist immer ein Na senloch zu!Aber ich hoffe immer noch das es besser wird weil 30 Jahre Spray ist auch sehr lange,das war bei dir ja nicht so! Alles Gute für dich!

8 Beiträge anzeigen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)
  • Du musst angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.