Ich will raus aus der Sucht

Nasenspray-Sucht Info Foren Allgemeines & Vorstellungsrunde Ich will raus aus der Sucht

5 Beiträge anzeigen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #103952
    Katja
    Gast

    Hallo an alle,

    Ich schreibe diesen Beitrag aus purer Verzweiflung. Ich glaube, ich bin der Nasenspraysucht verfallen. Seit Jahren nutze ich Nasenspray von Aluid, wenn ich kränkel. Dem ist wieder so geschehen. Seit ca. 2-3 Monaten habe ich immer mal wieder mit Halsschmerzen zu tun und einer verstopften Nase zu tun – die Folge: jeden Abend 1 Sprühstoß in jedes Nasenloch. Samstag waren mein Mann und ich auf dem Weihnachtsmarkt und haben Glühwein mit Rum getrunken. Am Sonntag machten wir uns ein Tässchen Zuhause, leider haben wir ihn aufgekocht. Daraufhin ging meine Nase zu und ich griff wieder zum Spray. In der Nacht auf Montag griff ich weitere 2x zum Spray. Am Montag insgesamt 3 weitere Male. Dienstag ebenso 3x tägl. Was ich nicht verstanden habe war, dass es mir seit Montag zunehmend schlechter geht. Es fing an mit Benommenheit (als wäre ich betrunken), gefolgt von Sehstörungen, Ohrensausen, Herzrasen und Wahrnehmungsstörungen (ich musste beim Nase putzen 3x schauen, ob ich das Taschentuch in der Hand hatte). Am Mittwochmorgen sprühte ich wieder 1x und danach fingen die Sehstörungen noch stärker an. Daraufhin googlete ich den Beipackzettel und siehe da unter „sehr selten“ fand ich all meine Symptome. Seitdem lasse ich das Spray weg und gehe durch die Hölle… Nase ist verstopft, Durchfall, Kopfschmerzen, Übelkeit, Herzrasen, Schlafmangel… (den Schlafmangel habe ich aber schon seit 2 Wochen, da mein Mann um 04.00 aufstehen musste und mich nachts mit Schnarchen wach hält). Heute werde ich zum Arzt gehen und hoffen, dass die mir helfen können.
    Habt ihr Tipps, wie man am Besten ruhig bleiben kann? Langsam gerate ich in Panik.

    Gruß,
    Katja

    #103953
    Chris
    Gast

    Hi Katja,
    Versuche ruhig zu bleiben, vereinbare einen Termin bei einem guten HNO.
    Ich versuche ebenfalls gerade ruhig zu bleiben.
    Liege im Krankenhaus und warte auf meine
    Nasen-OP
    Danach beginnt der Entzug
    VG
    Chris

    #103987
    Katja
    Gast

    Hallo Chris,

    Ich habe morgen einen Termin bei meiner Hausärztin und hoffe, dass Sie mich dementsprechend behandeln bzw weitervermitteln kann.
    Ich wünsche Dir alles Gute und viel Erfolg bei der OP und hoffe, dass du alles heil überstehst.

    Liebe Grüße,
    Katja

    #103988
    Chris
    Gast

    Hi Katja,

    vielen Dank für die aufmunternden Worte.
    Ja, die OP ist Gut verlaufen. Nun liege ich mit Tamponaden in der Nase im Krankenhaus. Nasenatmung ist zu 100% unmöglich. Es ist sehr anstrengend ausschließlich mit dem Mund zu atmen, aber es geht…
    Wünsche auch dir Alles Gute dabei.

    VG
    Chris

    #104061
    Eddy
    Verwalter

    Hallo Katja,

    ich hoffe sehr, dass Dir der Termin beim HNO geholfen hat??!! Es besteht natürlich kein Grund für eine Panik, aber natürlich müssen die Symptome, die Du beschrieben hast (besonders Herzrasen und Wahrnehmungsstörung) auf jeden Fall untersucht werden, bzw. muss die Ursache gefunden werden, damit das abgestellt werden kann.

    Ich drücke die Daumen, dass Du einen kompeteten HNO an Deiner Seite hast und schon bald wieder auf dem Weg der Besserung bist!

    BG, Eddy

5 Beiträge anzeigen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Du musst angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.