Ich will das Zeug nicht mehr

Nasenspray-Sucht Info Foren Ich will raus aus der Nasenspray-Sucht Ich will das Zeug nicht mehr

Dieses Thema enthält 25 Antworten und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Mario vor 8 Monate.

  • Autor
    Beiträge
  • #33279 Antwort

    Michael

    Hallo,

    ich nehme nun schon seit, naja ungefähr 6 oder sieben Jahren dieses Teufelszeug. Angefangen hat es nach einer Mittelohrentzündung. Mein damaliger HNO hat mir geraten Nasenspray zu nehmen weil meine Entlüftung für das Ohr nicht richtig funktioniert. Seit dem nehme ich das Zeug täglich. Ein Fläschchen reicht nun nur noch ein paar Tage und brauch dann SOFORT neues, da ich sonst echt an gar nichts anderes mehr denken kann. Aber nun soll endlich Schluss sein. Mein Plan ist nun ganz auf das „böse“ zu verzichten, und anfänglich mit einem Meerwasserspray die trockene Nase etwas zu behandeln. Ich hoffe ich halte das durch und der Entzug dauert nicht allzulange, ich bin leider immer sehr ungeduldig. Kann man den ungefähr sagen nach wievielen Tagen das schlimmste überstanden ist?

    LG Michael

  • #33281 Antwort

    Eddy

    Hallo Michael,

    ich sag mal „Willkommen im Club“ und Danke für Deinen Beitrag!

    Der Einstieg in die Sucht ist wohl leider sehr klassisch und oft begründet durch die fehlende Aufklärung im Vorfeld. Wenn Ärzte eindringlicher warnen würden, gäbe es vielleicht nicht so viele „Fälle“. Aber nutzt ja nix, davon wieder anzufangen… *seufz*

    Deine Frage lässt sich leider nicht einfach beantworten. Es gibt nämlich keine „Pauschal-Dauer“ für einen Ausstieg. Das ist von Mensch zu Mensch verschieden und kann von wenigen Tagen bis zu mehreren Wochen dauern. Ich habe hier schon von beiden Möglichkeiten gelesen.

    Ich kann Dir also nur raten, nicht aufzugeben, falls es länger dauert, als nur ein paar Tage. Auch wenn es ein paar Wochen werden: es lohnt sich wirklich, diese schlimme Phase durchzuhalten. Denn danach fängt für Dich ein neues Leben an. Klingt hochtrabend – ist aber so.

    Viel Erfolg und viele Grüße,
    Eddy

  • #33282 Antwort

    Michael

    Hallo Eddy,

    erstmal herzlichen Dank für die schnelle Antwort.

    Ich habe nun das letzte Mal vor gut 5Std. das Spray benutzt.
    Es ist echt nicht einfach… Ich bekomme nun kaum Luft durch die Nase, ich hoffe ich kann heute Abend schlafen. Es ist echt traurig, dass man sich von so einem „blöden Zeug“ abhängig macht. Ich werde es auf jeden fall versuchen.

    Ich kann ja alle paar Tage mal ein kleines Feedback geben. Und dieses Forum hat mich heute dazu bewogen meine Sucht zu bekämpfen.

    LG
    Michael

  • #33283 Antwort

    Michael

    So jetzt sind gerade einmal 10std.rum und ich könnte durchdrehen. Aber ich will es schaffen.

  • #33287 Antwort

    Nina

    Du schaffst das!
    Heute ist mein zweiter Tag und es läuft besser als ich dachte nach zwei Jahren sucht. Du musst nur die Tage durchhalten und dich oft genug ablenken und an dein Ziel denken. Dann bist du bald frei von dem Zeug!
    Und was sind schon die paar Tage ‚qual‘ im Gegensatz zu den langen Jahren, die du der sucht verfallen bist. Ich glaube an dich und an alle,die gerade so sehr leiden wie wir beide.
    Liebe Grüße und gaaaanz viel Motivation an dich !
    Nina

  • #33288 Antwort

    Michael

    Guten Morgen Nina,

    danke für die netten Worte. Ich habe nun die erste Nacht „clean“ überstanden.
    Es war nicht ganz so einfach einzuschlafen, aber auch nicht so schwer wie ich dachte. Ich muss echt sagen, es ist wirklich einfacherer wenn man seine Erfahrung hier teilen kann, alleine das schreiben nimmt einem eine kleine Last ab. Ich wünsche dir Nina auch das du es schaffst von dem blöden Zeug weg zu kommen.

    LG
    Michael

  • #33289 Antwort

    Michael

    Hallo,

    ich muss nochmal etwas los werden, ich hoffe ich schreibe hier nicht zu viel und langweile niemanden… Jetzt ist der erste Tag ohne „Stoff“ rum und es geht mir eigentlich ganz gut. Die Nase ist mal auf und mal zu, aber es ist definitiv auszuhalten. Natürlich denke ich oft daran einfach mal wieder zu sprühen und alles ist wieder gut, aber ich will das nicht mehr.

    Nun noch eine kleine Frage, wahrscheinlich nicht das erste mal hier, aber ich habe da nicht gefunden, ich habe mir gestern als „ERSATZDROGE“ Meerwassernasenspray in der Drogerie geholt, weil ich auf Arbeit direkt neben dem Heizkörper sitze und meine Nase sich angefühlt hat als würde sie austrocknen, das hat richtig gespannt innen drin. Kann ich dieses Spray ruhig nehmen (auch häufig), da das Fläschchen von gestern schon fast leer ist :-), oder schadet mir das mehr?

    Danke für dieses Forum, es macht es echt leichter wenn man mal darüber schreiben kann und weiß man ist nich alleine mit diesem Problem.

    LG
    Michael

  • #33297 Antwort

    Nina

    Hi:)
    Meerwasser nasenspray kannst du so oft du willst nehmen. Je nach Bedarf und auch unbegrenzt. Es dient ja gerade zur befeuchtung der Nase und weniger zum freimachen. Und gerade bei der Heizungsluft ist das Spray super.
    Und da bei deinem Entzug deine Nase viel zutun hat, sollte sie immer feucht gehalten werden so haben es deine Schleimhäute leichter, sich wieder aufzubauen.
    Also immer rein damit 😊

  • #33298 Antwort

    Nina

    Hi:)
    Meerwasser nasenspray kannst du so oft du willst nehmen. Je nach Bedarf und auch unbegrenzt. Es dient ja gerade zur befeuchtung der Nase und weniger zum freimachen. Und gerade bei der Heizungsluft ist das Spray super.
    Und da bei deinem Entzug deine Nase viel zutun hat, sollte sie immer feucht gehalten werden so haben es deine Schleimhäute leichter, sich wieder aufzubauen.
    Also immer rein damit 😊

  • #33301 Antwort

    Michael

    Hi Nina,

    danke für die schnelle Rückinfo. Ich hoffe bei dir läuft auch alles nach Plan und du kommst ohne Spray klar. Also bei mir ist alles sowit in Ordnung. Die Nase die meiste Zeit auf. Nur spannt sie etwas von innen, denke das liegt wirlich an der Heizungsluft… Aber es ist echt ein gutes Gefühl nun entlich mit dem Zeug abzuschließen. Ich hoffe es geht so weiter wie bisher. Ich drücke euch allen die das jetzt auch durchmachen die Daumen.

    LG
    Michael

  • #33314 Antwort

    Michael

    Hallo,

    also es läuft Tag 4 ohne Spray. Bis jetzt muss ich sagen geht es mir gut.
    Die Nase spielt auch ganz gut mit, ist die meiste Zeit relativ frei. Ich nutze zur Zeit noch ein Meerwasserspray mit Dexpanthenol zum Befeuchten.

    Ich hoffe es geht so weiter und ihr schafft das auch alle von dem Zeug loszukommen. Ich melde mich die nächsten Tage nochmal mit nem Update…

    LG
    Michael

  • #33326 Antwort

    Nina

    Hi michael,
    Das hört sich doch schon mal gut an! Nun bloß nicht aufgeben. Sowas beginnt man ungern erneut. Ich bin sicher, dass es bald ein Ende haben wird!
    LG Nina

  • #33350 Antwort

    Michael

    Hallo,

    so nun ist die erste Woche geschafft. Es läuft eigentlich besser als gedacht. Gestern war zwar ein nicht so guter Tag, die Nacht hatte ich kaum geschlafen und der Tag an sich war etwas stressig, die Nase war ziemlich zu… Ich dachte mir schon, „jetzt nur einmal sprüh…“, aber NEIN ich bleibe stark! Mal sehen was die nächsten tage so bringen.

    LG

    Michael

  • #33368 Antwort

    Nina

    Das hört sich gut an! Bei mir sind die Tage momentan auch etwas schleppend. Aber es ist auszuhalten! Außerdem bin ich schon viel zu stolz auf mich, um jetzt nasenspray zu nehmen🙉
    Und unseren Nasen werden uns dankbar sein 😊

  • #33389 Antwort

    Marcus

    Hallo, ich bin sehr froh dass ich nicht der einzige mit der Sucht bin….es ist einfach nicht schön damit leben zu müssen…ich habe das Gefühl wenn ich das spray mal vergesse, dass es eine Katastrophe ist und Leute ich will auch weg davon…

    Liebe Grüße

  • #33391 Antwort

    Michael

    Hi Marcus,

    nein du bist bestimmt nicht der Einzige mit der Sucht… Aber ich kann dir sagen es ist auf jedenfall machbar davon los zu kommen. Ich fand die ersten beiden Tage besonders anstrengend, weil die Nase bei mir extrem trocken war, ohne Spray. Ich kann nur dieses Meerwasserspray mit Dexpanthenol empfehlen.
    Bei mir sind nun 14 Tage ohne Spray um. Ich habe eigentlich überhaupt keine Probleme mehr, naja ab und an ist die Nase etwas zu, aber ich glaube das ist ziemlich normal. Es ist auch nicht mehr so, dass ich das Verlangen habe mal wieder zu sprühen. Also ich denke ich in „geheilt“. Danke an alle die mich hier im Forum aufgebaut haben und mir Mut zu gesprochen haben. Ihr schafft das auch alle! Nur nicht aufgeben. Ich wünsche euch allen alles gute.

    LG

    Michael

  • #33394 Antwort

    Dora

    Ui, Du versuchst es gleich mit dem „kalten Entzug“. Ich habe mir ein Nasenspray mit Schraubverschluß gekauft. Dieses versuche ich jetzt jeden Tag mit Salzlösung tropfenweise zu verdünnen. Alle anderen Sprühlis gleich entsorgt. Zusätzlich führe ich Strichliste, um mich selbst zu kontrollieren und so wenig wie möglich zu sprühen. Mal sehen ob es klappt. Ich wünsche Dir auf jeden Fall weiterhin gutes Durchhaltevermögen! LG Dora

  • #33416 Antwort

    Marcus

    So ich habe heute damit angefangen…Ich merke wie meine Nase stark zugeschwollen ist, bekomm meistens nur über den Mund Luft. Bin aber sehr froh den Anfang gemacht zu haben. Ich lese eure Kommentare sehr aufmerksam und bin froh das es diese Gruppe gibt

  • #33418 Antwort

    Klara

    Halte durch Marcus! Saline Spray zu befeuchten, und Nasenstrips helfen super gut!!!!

  • #33419 Antwort

    Marcus

    Ich bin auch wild entschlossen…ich hatte eben noch ein Teufelsspray gefunden und hab es mit einem Lächeln im Gesicht weg geworfen…die Nase geht mal auf und mal zu…Ich glaube wenn man fest daran glaubt geht das

  • #33420 Antwort

    Klara

    Ich habe die behalten und lach sie immer wieder aus.. hilft mir irgendwie persönlich zu wissen das ich stärker bin als das Zeug 😊

  • #33422 Antwort

    Marcus

    Das hatte ich mir zuerst auch überlegt…aber das Gefühl als ich das Zeug weg geworfen habe war einmalig…ich glaube die erste Nacht wird sehr sehr anstrengend

  • #33952 Antwort

    Michael

    Hallo,

    so nun sind 5 Wochen ohne Spray rum. Und ich muss agen es war nicht so schlimm wie befürchtet. Mittlerweile habe ich überhaupt keine Probleme mehr und kann von mir sagen „Ich bin geheilt“. Ich wünsche euch allen , dass ihr es auch schafft und lasst euch nicht unterkriegen.

    LG

    Michael

  • #34020 Antwort

    Mario

    Hallo,
    Ich bin auch einer dieser Suchtis. Ich nutze das Zeugs seit ca. 20 Jahren, im Sommer weniger, im Winter mehr. Auch nutzte ich im Sommer die Kinderdosis, im Winter oder bei einer Erkältung jedoch die Erwachsenendosis.
    Da ich komischerweise aber seit November einen Dauerschnupfen habe, habe ich bis vor 3 Wochen die volle Dosis benutzt, und das viele male am Tag.
    Ich frage mich, wie kann man über Monate erkältet sein? Naja, ich habe mich dann dazu entschlossen, zum HNO zu gehen und meine Nasenmuscheln verkleinern zu lassen. Das habe ich nun vor 3 Wochen per Laser machen lassen, was auch sehr gut ist bzw. meine Nase deutlich weniger verstopft ist als davor. Aber…. ich habe diesen Schnupfen und leichte Halzschmerzen immer noch, wie gesagt seit November.
    Ein Allergietest war negativ, keinerlei Allergien. Dies wurde auch per Bluttest nochmal überprüft, keine Allergien. Ich bin mittlerweile alles durch, etliche Arztbesuche, um herauszufinden, wieso ich so lange erkältet bin. Leider konnte mir kein Arzt weiter helfen.
    Meine operierte Nase verheilt gut, leider sprühe ich aber imme noch, zumindest abends, dass ich einschlafen kann. Ohne Spray kann ich nicht einschlafen, ich bekomme da Panik-Attacken. Leider leide ich seit langer Zeit an schweren Depressionen mit Angst- und Panikattacken. Auch mein HNO sagt, ich soll auf alle Fälle sprühen, wenn es sein muss.
    Meine Nasenmuschelverkleinerung ist jetzt 3 Wochen her, es kann natürlich schon noch sein, dass leichte Schwellungen wegen dem Lasern da sind und sich das ganze noch weiter verbessert mit dem Nasenatmen. Ich jedenfalls traue mir derzeit nicht zu, auf das Spray komplett zu verzichten, dazu bin ich psychisch derzeit nicht bereit.
    Gruß aus Süddeutschland von Mario

  • #34027 Antwort

    Stephanie

    Hallo Mario,

    mir geht es ähnlich mit der Dauerschnupfnase. Ich habe mich nach Weihnachten für einen kalten Entzug entschieden und war davor ein gutes Jahr Nasenspray-abhängig. Gegen Ende hat das Spray kaum noch einen Effekt erzielt. Ich bin jetzt seit ein einhalb Monaten clean und das rechte Nasenloch ist immer noch sehr verstopft sodass ich ständig schnäuzen muss. Es wird zwar langsam etwas besser, aber ich denke dass diese Dauerschnupfnasen wahrscheinlich ein Resultat des ständigen Nasenspraykonsums sind. Da hilft vermutlich nur viel Geduld und alles rausschnäuzen was geht. Ich beneide diejenigen, die nach wenigen Entzugstagen wieder über den Berg sind. Halte durch und versuche das Spray wegzulassen. Es wird sich langfristig auszahlen 🙂

  • #34128 Antwort

    Mario

    Hallo Stephanie,
    ich traue mich das noch nicht, komplett auf das Spray zu verzichten. Ich war jetzt auch bei einigen HNO Ärzten, die alle samt sagten, ich soll das Spray weiter benutzen, zumindest abends, dass ich schlafen kann.
    Die Schwellungen gehen noch weiter zurück und die Krustenbildung wird auch weniger, dass ich automatisch immer weniger sprühen muss. Klar hört sich das komisch an, aber ich kann psychisch noch nicht ohne, jetzt so kurz nach der OP noch nicht.
    LG Mario

Antwort auf: Ich will das Zeug nicht mehr
Deine Information: