Ich leide…

Dieses Thema enthält 3 Antworten und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  TylerDurden vor 3 Monate, 1 Woche.

  • Autor
    Beiträge
  • #35014 Antwort

    Daniela

    Hallo Sprühende und Nicht-Sprühende.

    Mein Name ist Daniela und ich bin seit ca. 1,5 – 2 Jahren Nasenspray abhängig. Ich hatte diese Sucht und die Kosten (2 Flaschen die Woche) schon lange satt und habe am Dienstag entschlossen, jetzt ist Schluss. Da ich eher so der ganz oder gar nicht Typ bin, wollte ich den kalten Entzug wagen.

    ich bin jetzt seit Mittwoch komplett ohne mein geliebtes Spray und muss sagen das linke Nasenloch ist seitdem permanent zu und das rechte die meiste Zeit frei. Hat jemand eine Idee woran das liegen kann?

    Außerdem habe ich das Gefühl es wird von Tag zu Tag schlimmer, die ersten 2 Tage waren gar nicht schlimm, seit gestern ist es richtig richtig schlimm und ich überlege auf die Ein-Loch-Methode umzusteigen, sprich links wieder zu sprühen weil ich so verzweifelt bin.

    Ein CT von meiner Nase und Nebenhöhlen wurde schonmal gemacht, anatomisch ist da nichts auffällig, weshalb ich mir das ständige Zu-Sein der linken Seite nicht erklären kann.

    Ich benutze aktuell Meerwasserspray und spüle mit Salz, das hilft aber leider gar nix.

    Habt ihr Tipps für mich? Ist das nicht klug auf die Ein-Loch-Methode umzusteigen?

    ich hoffe wirklich auf Hilfe,

    lg
    Daniela

  • #35021 Antwort

    Eddy

    Hallo Daniela,

    es ist einfach nicht möglich, Dir hier den „richtigen“ Tipp zu geben. Leider gibt es halt keine Anleitung, die man Schritt für Schritt befolgen kann, um von der Sucht weg zu kommen. Dazu sind wir halt alle viel zu unterschiedlich.

    Die einzigen Ratschläge, die ich Dir geben möchte: Du musst den für Dich richtigen Weg gehen, in der für Dich richtigen Geschwindigkeit. Wenn Du merkst, dass es mit dem radikalen kalten Entzug nicht klappt, versuche es mit der Ein-Loch-Methode und beobachte, was das mit Dir macht. Und falls auch dieser Weg für Dich nicht zum Ziel führt, nimm einen anderen.

    Wichtig ist: wenn Du selbst keinen Weg (mehr) zum Ziel erkennst, dann lass Dich navigieren. Damit meine ich, hol Dir Unterstützung von einem Experten (HNO), der Dich beraten und begleiten kann.

    Ich drücke Dir die Daumen!
    Viele Grüße,
    Eddy

  • #35040 Antwort

    Mesut

    Hi daniela. Du kannst ruhig die ein nasenloch methode ausprobieren habe ich auch gemacht und bin seit 7 wochen ohne spray.

  • #35105 Antwort

    TylerDurden

    Daniela,

    Die gute Nachricht ist, dass keine anatomischen Probleme festgestellt wurden. Ich bin kein Arzt und habe auch keine medizinische Ausbildung, deshalb ist das folgende Statement lediglich eine Vermutung. Aufgrund deiner Beschreibungen und der Ausgangslage, würde ich vermuten, dass es sich hier um den klassischen „Rebound Effekt“ handelt. Der Teufelskreis, der die Schleimhäute immer wieder anschwillen lässt. Wenn auch extrem schwer und mühevoll, ich bin sicher, dass du den Teufelskreis durchbrechen kannst. Die vorgeschlagene Ein-Loch Methode wäre definitiv einen Versuch wert. Viel Erfolg auf deinem weiteren Weg.

Antwort auf: Ich leide…
Deine Information: