Ich bin ina , seit ca 15 jahren nasenspray süchtig

Nasenspray-Sucht Info Foren Allgemeines & Vorstellungsrunde Ich bin ina , seit ca 15 jahren nasenspray süchtig

10 Beiträge anzeigen - 1 bis 10 (von insgesamt 12)
  • Autor
    Beiträge
  • #81754
    Ina
    Gast

    Hallo
    Ich bin ina und nasenspray süchtig seit ca 15 jahren.
    Ich habe nun zum dritten mal weniger monate eine nasennebenhöhlenentzündung,eigentlich bei jedem schnupfen in den vergangenden jahren.nur diese letzte will nicht weg gehen.
    Meine hno ärztin hat mir erst cordison spray verschrieben das ich nicht vertragen habe und geholfen hat es nichts.
    Um einer op zu umgehen verschrieb sie mir eine cortisonstosstherapie mit tabletten.
    Mir war klar das ich jetzt von dem nasenspray runter kommen muß damit ich nicht ständig krank bin und wieder normal leben kann.ich hab außerdem noch asthma und es ist unerträglich dauernd luftnot wegen dem spray zu haben.
    Ich hab mit 40 mg cortison angefangen und gleichzeitig mein nasenspray auf kinder umgestellt und sofort zu 3/4tel mit meerwasserspray verdünnt.nach 3 tagen ca babynasentropfen ganz wenig in meerwasserspray und alle paar tage mit meerwasser nachgefüllt.
    Jetzt bin ich bei 10,morgen bei 7,5 mg cortison und seit zwei tagen sprühe ich kein nasenspray mehr.
    Ich hoffe so sehr das meine schleimhäute noch heile sind bzw sich wieder erholen.tagsüber geht es ganz gut,die nase ist zu 50-60% frei.das einschlafen war sehr schwierig.druck in der nase,stirn und kopfweh hab ich und ein sehr merkwürdiges gefühl im rachen/hals.als wenns da auch geschwollen ist aber das hatte ich mit nasenspray in letzter zeit auch schon.das geht hoffentlich alles weg.
    Durch die nebenhöhlenentzündung sind meine ohren sehr zu und ich hab einen brummton seit monaten und ein piebendes rauschen im ohr.
    Seit gestern abend geht es mir allgemein etwas besser und hoffe unheimlich das ich das alles bald geschafft habe.
    Ich möchte dieses zeug nie wieder benutzen.
    Entschuldigt den langen text.es tut so gut sich das alles einmal von der seele zu schreiben.
    Lg ina

    #81763
    Sarah
    Gast

    Hallo Ina!

    es freut mich, dass du dir etwas Frust von der Seele schreiben konntest, genau dafür verwende ich diese Plattform auch 🙂 und natürlich für den Austausch!

    Wie schade, dass der Cortisonspray nicht wirkt. Mein Arzt hat mir cortisonhaltige Brausetabletten verschrieben! Sollte es also nicht besser werden sprich deine Ärztin mal auf Betnesol an.

    Das mit den häufigeren Erkrankungen ist mir selbst auch aufgefallen.. ich war die Zeit nach meiner Hochzeit bis inkl. Flitterwochen (etwa 1 Monat) durchgehend krank. Danach geplagt von einer Mittelohrentzündung und Angina war der Herbst auch nicht besonders einfach. Bin nur damals noch nicht auf die Idee gekommen, dass der Nasenspray auch dafür der Auslöser sein könnte.

    Als Tipp kann ich dir noch mitgeben, einen Meersalzspray in den Kühlschrank zu stellen. Kühl = Abschwellend!

    Andere berichten von einem Griff der nach mehrmaliger Verwendung Besserung verspricht: dazu zwei Finger auf das Nasenende bzw. zwischen die Augen legen und zwei Finger von der anderen Hand auf den unteren Nasenrücken und dann Druck ausüben (so das die Nase quasi in die Länge gezogen wird). Ich mache diese Übung schon eine Weile und kann nur sagen, dass sie mir nicht geschadet hat 🙂 ob sie wirklich hilft weiß ich allerdings nicht.

    Ein weiterer Leser hat geschrieben, dass er die Nase mit gewissen Tönen zum vibrieren bringt und sie sich dadurch etwas freier anfühlt. Dazu den Mund zu machen und den höchst- und tiefstmöglichen Ton durch die Nase „summen“ – immer abwechselnd. Danach jeweils ein Nasenloch zuhalten und die Töne machen. Danach ist die Nase erstmal zu, aber das löst sich dann.

    Vielleicht hilft dir ja der ein oder andere Tipp!

    Ich wünsche dir gute und schnelle Genesung und hoffe wieder von dir zu lesen.

    LG Sarah

    #81764
    Eddy
    Verwalter

    Hallo Ina,

    Willkommen im Forum und Danke für Deinen Beitrag! Es gibt überhaupt keinen Grund, sich für einen langen Text zu entschuldigen. Hey, genau dafür ist dieses Forum doch da 🙂 Und glaub mir: auch wenn die Antworten auf einen Beitrag immer nur sehr überschaubar sind, so wird hier jeder Beitrag hundertfach gelesen. Denn so viele Leute tummeln sich hier Tag für Tag.

    Ich drücke Dir feste beide Daumen, dass Du mit dieser Therapie nun endlich vom Nasenspray weg kommst. Cortison ist sicherlich nicht ohne, daher ist es gut, dass Du Dich vom HNO beraten und begleiten lässt!

    Alles Gute und viele Grüße,
    Eddy

    #81794
    Ina
    Gast

    Guten morgen sarah,
    Guten morgen eddy,
    Vielen lieben dank für eure lieben antworten und tipps.
    Ich nehme jetzt den 4.tag das verdünnte nasenspray nicht mehr.es klappt richtig gut,beim runterdosieren hatte ich viel mehr probleme mit der luft.ich hoffe ganz doll das das nicht nur effekt vom cordison ist sondern auch nach dem ausschleichen so bleibt.
    Die drückenden kopfschmerzen und das brennen in der nase beim atmen lassen auch langsam nach.habe mir vorsichtshalber meerwasserspray in den kühlschrank gelegt :-)meine hno ärztin hat mir hysan salinspray empfohlen weil der salzgehalt etwas höher ist und es abschwellend wirkt.ich habe das gefühl das es mir beim runterdosieren sehr geholfen hat.
    Es tut sehr gut hier erzählen zu können und zu wissen,man ist nicht allein damit.
    Wünsche allen einen sonnigen tag.lg ina

    #81810
    Ina
    Gast

    Ich hab eine frage,
    Ich habe dauernd das gefühl das mir schleim den rachen runter läuft und die schleimhaut im hals auch total trocken ist.
    Kann das mit dem schleim einfach noch an der nebenhöhlengeschichte liegen?oder an der spray entwöhnung?
    Erholt und normalisiert sich sowas wieder?
    Hab ziemlich angst vor folgeschäden

    #81847
    Sina
    Gast

    Hallo Ina

    Erstmal herzliche Gratulation, dass du es bis hierher geschafft hast! 😊

    Also bei meiner Entwöhnung vor 3 Jahren war es so, dass etwa 1 Woche nachdem ich es geschafft hatte (bei mir ging das damals ziemlich schnell trotz 12 Jahren Abhängigkeit), die Nase plötzlich wie doof lief. Auf diese Art hatte ich das noch nie zuvor erlebt. Heuschnupfen schloss ich damals aus, weil es ziemlich verregnet war.
    Ich weiss es natürlich nicht mit Sicherheit, aber ich vermute, dass das mit der Entwöhnung und Regenerierung der Schleimhäute zusammenhing. Nach wenigen Tagen war der Spuk vorüber.

    Ich würde mir also erstmal keine Sorgen machen und abwarten.

    Alles Gute für dich und liebe Grüsse
    Sina

    #81866
    Ina
    Gast

    Hallo sina,
    Vielen dank für deine liebe antwort.
    Das ist gut das ich das weiß.ich hab festgestellt das es deutlich schlimmer ist wenn ich meerwasser oder sowas benutze.hab mich entschieden garnichts mehr zu nehmen und die nase einfach in ruhe zu lassen.so geht es ihr im moment am besten.
    Ich habe oft gelesen das viele viel besseren schlaf haben.
    Das geht mir auch so.ich glaube ich habe schon jahre nicht mehr so gut geschlafen wie die letzten nächte.
    Meine nase ist fast immer frei,wenn nicht,wenigstenst eine seite.
    Ich bin jetzt bei 5 mg cordison,morgen noch und dann auf 2,5 mg die letzten sieben tage.wenn das dann auch so bleibt mit der nase hab ich das schlimmste gut überstanden 🙂 lg ina

    #81867
    Gabi
    Gast

    Super, Ina! Ich bin immer wieder geflasht wenn ich lese, dass es doch „geht“, auch nach langer Zeit. Ich bin auch SEHR froh, dass ich den Absprung geschafft habe!

    Schleim hatte ich auch immer im Hals, auch während der Zeit mit Spray. Jetzt ist es deutlich besser, das wird es bestimmt bei dir auch noch.

    Toi toi toi und viele Grüße!
    Gabi 🍀💐😎

    #81868
    Ina
    Gast

    Hallo gabi,
    Dankeschön 🙂 wie lange hat es bei dir gedauert bis sich alles normalisiert hat?
    Ja eigentlich bin ich sehr erleichtert das es ganz gut klappt
    Lieben gruß
    Ina

    #81873
    Gabi
    Gast

    Vor knapp 3 Wochen habe ich angefangen und erst durch deinen Post habe ich bemerkt, dass ich kaum noch Schleim im Rachen habe. 😂 Ich kann also nicht sagen, wann es besser wurde, aber allzu lange kann es offenbar nicht gedauert haben… sind ja erst drei Wochen.

    🙃🍀😊

10 Beiträge anzeigen - 1 bis 10 (von insgesamt 12)
  • Du musst angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.