Ich bin 23 und nehme schon 10 Jahre Nasenspray

Nasenspray-Sucht Info Foren Ich will raus aus der Nasenspray-Sucht Ich bin 23 und nehme schon 10 Jahre Nasenspray

Dieses Thema enthält 8 Antworten und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Fräulein Zauberhaft vor 3 Jahre, 7 Monate.

  • Autor
    Beiträge
  • #356 Antwort

    Fräulein Zauberhaft

    Hallo Zusammen 🙂
    Ich als ebenfalls-Junkie wollte mich mal an der Runde hier beteiligen. Bin 23 und nehme schon etliche Jahre Nasenspray. Kann mich gar nicht mehr daran erinnern, wann das anfing, aber es sind wahrscheinlich schon gut 10 Jahre…

    Letztes Jahr habe ich den ersten Versuch gestartet davon loszukommen – nach 2 Wochen kaltem Entzug, gepaart mit Kopfschmerzen und dem bekannten “ich-ersticke-Gefühl” hatte ich es geschafft … bis mich direkt eine Nebenhöhlenentzündung erwischte. Ich glaube jedoch, dass es an der Entwöhnung lag – da im gleichen Zug meine Nase wieder anfing “zu laufen” – ich merkte richtig, wie sie wieder “zum Leben erweckt wurde” 😉 … Nunja… nach ein dann knapp 3 Wochen Abstinenz ging das Nasenspray Leiden von vorne los…

    Heute vor 8 Tagen bin ich mit dem Entschluss aufgewacht es erneut zu versuchen und mich diesmal nicht von einer Erkältung zurückwerfen zu lassen! 🙂
    Es geht ganz gut… habe diesmal glücklicherweise keine Kopfschmerzen, brauch aber Nachts zum Schlafengehen in ein Nasenloch (das scheinbar etwas geschädigter ist) einen kleinen Spritzer :-/ Hoffe, dass ich diesen dann auch irgendwann loswerde… 🙂

    LG, 🙂

    PS: zur Entwöhnung habe ich das Nasenöl Coldastop und den Wick Inhalierstifft als Hilfe – wobei ich heute (und es ist schon 17 Uhr) noch nichts davon benutzt habe! 🙂
    Man bin ich stolz! 😛

  • #357 Antwort

    Eddy
    Keymaster

    Danke für Deinen Beitrag! Was ich da gelesen habe stimmt mich zuversichtlich, dass Du es packen wirst. Geschafft hast Du es, wenn Dir nach einem einzigen, kurzen Sprüher die Nase juckt und Du glaubst, davon verrückt zu werden. Klingt jetzt erst mal komisch – wird aber auch Dir passieren. 😉

    • #358 Antwort

      Fräulein Zauberhaft

      Vielen Dank für deinen Kommentar!
      Auf dieses Kribbeln bin ich gespannt – das haben ja eigentlich alle in meinem Umfeld, die mal zum Spray greifen, wenn sie erkältet sind. Viele sind auch total geschockt und schütteln sich, wenn sie sich “eine Dosis verpasst haben” – ich dagegen empfand (vorallem das Spray von WICK!) als richtige Befriedigung. Das war wirklich ein “geiles” Gefühl – das mich richtig glücklich machte!

      Aber jetzt mag ich nicht mehr. Meine Nase tat nur noch weh – was ja sehr wahrscheinlich davon kommt…

      Es ist schön Menschen wie Dich und die anderen hier gefunden zu haben, die mein “Schicksal” teilen und mit denen ich mich austauschen kann! 🙂

      • #359 Antwort

        Sandra

        Hallo Fräulein Zauberhaft,
        ich wollte eigentlich auch Coldastop benutzen, aber die Apothekerin meinte, dass das fürchterlich brennen würde, wenn die Schleimhäute so kaputt/gereizt sind, wie es anzunehmen sei.
        Wie sind denn deine Erfahrungen damit?
        Und stolz kannst du zu recht sein! 🙂

        Ich hab nun heute den 6. Tag ‘ohne’ und die 5. Nacht hinter mir und es geht mir phantastisch. Ich habe tags fast gar keine Proleme und letzte Nacht 8 Stunden ununterbrochenen Schlaf. Irre!!! Sonst war nach 5-6 Stunden erstmal alles dicht….. allerdings hab ich n fetten Herpes am Mund…. das bekomme ich oft stressbedingt, aber am Mund ist schon noch ok. Wenns richtig schlimm kommt, hab ich es sehr großflächig auf der Wange und auch schon 2x heftig auf dem Rücken….. wollen wir also mal hoffen, dass die stressigste Phase schon vorbei ist…

        • #360 Antwort

          Fräulein Zauberhaft

          Hallo Sandra,
          also es brennt überhaupt nicht und meine Nase war, so denke ich, super gereizt und hat total weh getan. Nur glaube ich, dass es mir doch nicht so sehr hilft, wie gedacht. Anfangs war meine Nase total trocken, da hat es geholfen. Doch jetzt, da meine Nase wieder anfängt zu leben – was bei sich bei mir äußert indem sie anfängt zu laufen – bewirkt es bei mir eher das Gegenteil. Ich glaube ich bekomme schlechter Luft davon. Habe es deswegen in den letzten 3 Tagen nur einmal benutzt und gleich wieder bereut.

          Mein Problem ist momentan einfach nur das rechte Nasenloch. Ich bekomme zwar einigermaßen dadurch Luft, aber so kann ich einfach nicht einschlafen. Also nehm ich immer einen kleinen Tropfen Nasenspray, wenn ich im Bett liege und merke es geht einfach nicht. Ich drücke das “Pumpding” nur ganz leicht runter, sodass ein kleiner Tropfen rauskommt. Das reicht mir schon vollkommen, dass das Nasenloch frei ist.
          Ich ärgere mich einfach sehr darüber, weil ich tagsüber gar kein Spray brauche und dann nachts diesen einen Tropfen benutze!

          Und du bist wie ich verstanden habe auch Nachts ohne Spray? Da beneide ich dich! Das klingt toll!
          Auch wenn das mit dem Herpes natürlich nicht schön ist, aber ich drücke die Daumen, dass das auch schnell wieder verschwindet!

          Ich habe ja schon oft gelesen, dass nach 14 Tagen Entzug das Schlimmste überstanden ist… aber bin gespannt. Nach Ostern ist es bei mir soweit!

  • #361 Antwort

    Yvonne

    Hallochen Fräulein Zauberhaft,
    bei mir ist es auch das rechte Nasenloch hauptsächtlich gewesen, da ging fast nix mehr durch laut Messungen beim HNO.
    Also mir gehts nun super auch das rechte Nasenloch drückt nicht mehr so oft , kann gut durchatmen , hab immernoch Absaugungen beim HNO und die Fäden werden auch bald gezogen.Dort hatte man ja ne Menge machen müssen ZB Frakturen, aber ich würds jederzeit wieder tun. Für mich ist Nasentropfen/Spray Geschichte auch wenn ich nen Schnupfen bekomm, hoff ich, mittlerweile komm ich gut klar wenns Näschen mal nicht ganz frei ist:) alles ne Gewöhnungssache.Man kann nicht ersticken, man muß nur bissel ummodeln was die Atmung betrifft von Nase auf den Mund. Wenn die Nase nicht frei wird Spülen.
    Ich wünsch Euch beiden Sandra und Fräulein Zauberhaft ganz viel Glück bei dieser Art Entwöhnung:).
    Hier noch nen kleiner Link auch sehr interessant.
    http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=nasenspray%20sucht&source=web&cd=2&cad=rja&sqi=2&ved=0CEQQFjAB&url=http%3A%2F%2Fwww.t-online.de%2Fratgeber%2Fgesundheit%2Fkrankheiten%2Fid_52412044%2Fnasenspray-wann-es-zur-gesundheitsgefahr-wird.html&ei=vxZUUbycG8GYtAb-1IE4&usg=AFQjCNFzFOCVW1IBEZtitjgjhFMst9qu-A&bvm=bv.44342787,d.Yms
    Ich habs geschafft mit Leichtigkeit dank meiner Ärztin, der Schweinehund ist besiegt und er wird nicht wieder die Oberhand erhalten!
    GLG Yvonne

    • #362 Antwort

      Fräulein Zauberhaft

      Das freut mich wirklich für dich! Ich glaube ich bin auf gutem Weg.
      Heute Nacht habe ich eine Schlafposition gefunden, in der auch mein rechtes Nasenloch relativ frei war und ich habe ohne einen Tropen Nasenspray geschlafen! 🙂 Ich freu mich wie Oskar! Das ist so toll, vor allem weil ich gestern noch so verzweifelt war und mich so darüber geärgert habe, dass ich diesen einen kleinen Tropfen zum Schlafen brauch(te). Aber letzte Nacht hat es ohne funktioniert. Brauch kein Coldastop mehr und auch kaum mehr den Inhalierstift – nur abends mal, wenn die Heizungsluft mir Schwierigkeiten macht.

      Ich bin so froh, wenn das endlich alles vorbei ist 🙂

      • #363 Antwort

        Sandra

        Guten Abend zusammen,

        na das sind ja nur gute Neuigkeiten hier heute. Das freut mich wirklich!!!

        Hab letzte Nacht zwar nicht wieder so bombastisch durchgeschlafen…. aber wenn ich Fruehdienst hab, schlaf ich immer unruhiger. Nase war dann natuerlich auch kurz zu, aber ohne Panik.
        Gestern habe ich mal meine Nasic- und ratiopharm- Flaschen zusammengesucht aus allen Handtaschen, Jackentaschen, Schubläden und Regalen…. 18 sind es, 4 davon ungeöffnet… schlimm!!!!
        Allerdings hab ich sie nicht weggeworfen und auch wieder eine in meine Arbeitstasche getan :/

        Also, wir schaffen das!
        Ich wuensche euch tolle Osterfeiertage und vielleicht den ein oder anderen Sonnenstrahl (hier in Hannover liegt wieder Schnee)… ^..^

        • #364 Antwort

          Fräulein Zauberhaft

          Hallo zusammen! 🙂

          Ja das war wirklich eine erstaunlich gute Nacht. Trotz meiner seltsame Schlafposition, die ich einnehmen musste 😀

          Oh wow, 18 Flaschen – da bemerke ich immer, dass mein Konsum gar nicht so hoch war… Ich habe eine Flasche etwa 3 Wochen benutzt, bis sie leer war. Ansonsten hatte ich nirgendwo welche verstaut. Immer nur diese eine Flasche. Nachts habe ich auch nur sehr sehr selten mal Nasenspray gebraucht. Also besteht ja Hoffnung, dass ich es jetzt vielleicht überstanden habe ^^ 🙂

          Ich wünsche euch und mir natürlich weiterhin viel Glück und schöne Ostertage! 🙂

Antwort auf: Ich bin 23 und nehme schon 10 Jahre Nasenspray
Deine Information: