Es wird schwer…

10 Beiträge anzeigen - 1 bis 10 (von insgesamt 33)
  • Autor
    Beiträge
  • #6158
    Fiona
    Gast

    Hallo,
    ich bin seit ca 3-4 Jahren Nasenspray süchtig. Ich weiß garnicht mehr wie das alles angefangen hat, aber ich denke mal durch eine normale Erkältung nur hab ich danach nicht mehr aufgehört. Heute ist mein erster Tag ohne Nasenspray. Ich habe mir in der Apotheke Meerwasserspray besorgt. Die Apothekerin meinte zu mir das so ein harter Entzug nicht gut sei und gab mir von Rhinomer das Plus Schnupfenspray als übergang. Allerdings weiß ich nicht ob das so gut ist. Desweiteren habe ich gelsen das wenn man Wasser und Salz mischt das auch helfen soll?!. Es ist wirklich grauenhaft, meine Nase ist zu 100 prozent zu und mich fühle mich als ob ich eine Erkältung hätte. Aber ich will das schaffen, will endlich weg von dem Zeug. Ich hoffe das ich das auch schaffe!! Aber ich bin froh das ich auf dieser Webseite gelandet bin.

    #6196
    yvonnepink
    Gast

    Hallo Fiona,

    ja e ist schwer, aber Du hast den Anfang gemacht, nämlich gemerkt es ist eine Sucht und Du willst das ändern, der wichtigste Schritt.
    Ich hab damals auch gedacht es ist durch die Erkältung zustande gekommen, heute weis ich ja es war eine starke Erkältung aber der ausschlaggebende Punkt war eine damals unerkannnte Hausstauballergie. Des weiteren können auch Verknorpelungen und Verkrustungen, schiefe Nasenscheidewand usw eine Ursache sein. Die Apothekerin hat Recht diese rumdoktorei bringt meist nix und verschlimmert es manchmal auch. Du solltest schnellstmöglich einen HNO-Arzt aufsuchen und ihm sagen es ist schon eine Sucht er wird Dir sagen was das beste ist, Du kannst Dich auch nebenher mehrere Meinungen einholen von HNO Ärzten, glaub mir Du wirst das nicht bereuen, geh erstmal zum HNO bevor Du mit der Quälerei nfängst vielleicht kannst Du Dir diese ersparen, sollte alles ok mit event.Allergie oder im ineren der Nasealles ok sein, kannst Du immernoch den kalten Entzug machen, aber immer erst die Fachärzte zu Rate ziehen, es gibt abertausende mit dieser Sucht die kennen das Problem. Nur Mut, Du wirst das auch schaffen.

    #6204
    Fiona
    Gast

    Danke für die Antwort!
    Leider habe ich auch eine Hausstauballergie und im Sommer Heuschnupfen, das macht es wahrscheinlich nicht grad besser. Ich werde auf jeden Fall einen HNO Arzt aufsuche. Ich hoffe einfach mal das die Nacht so schnell wir möglich rum geht und Morgen ruf ich dann erstmal meinen HNO Arzt an.

    #6280
    Eddy
    Gast

    Hallo Fiona,

    erst einmal vielen Dank für Deine Geschichte! Ich finde es prima, dass Du hier geschildert hast, was mit Dir los ist – und was Du jetzt vor hast. Das ist auf jeden Fall der erste richtige und wichtige Schritt in die richtige Richtung.

    Darüber hinaus stimme ich Yvonne zu: es ist sinnvoll, mit einem HNO zu sprechen und eine Empfehlung einzuholen, bevor Du Dich – vielleicht ohne Erfolg! – mit irgendwelchen Experimenten quälst. Ich selbst habe zwar den Weg des kalten Entzugs gewählt, aber heute würde ich auch zunächst das Gespräch mit einem Fachmann suchen.

    Ich wünsche Dir viel Erfolg: Du willst das – dann schaffst Du das auch!

    #6435
    Fiona
    Gast

    Danke dir für die Antwort Eddy!

    Die erste Nacht ist vorbei und sie war jetzt nicht die beste, trotz das ein Nasenloch frei war. Eben hab ich meinen HNO Arzt angerufen und hab für den 13.11 einen Termin bekommen. Bis dahin hoffe ich das es einigermaßen besser wird.

    Ich habe von der sozusagen Ein Loch Therapie gehört, also das man 1 Nasenloch weiter sprüht und das andere entgiftet. Was haltet ihr denn davon?

    #6448
    yvonnepink
    Gast

    Hallo Fiona,
    warte ab was der Arzt mit Dir bespricht, wie es in Deiner Nase aussieht, die paar Tage hast Du nun auch noch Zeit OHNE zu experimentieren. Und wie gesagt diese Allergie führte sicher auch dazu das es dann mit der Sucht zusammen hing. Versuche Dir Bezüge für Deine Betten (Allerggiebeüge) Kissen Decke und Matratze zu besorgen das hilft schon viel bei solch einer Allergie, möglichst Auslegwaren Teppiche raus falls Du hast, das sind alles die Dinge die die Allergie fördern.
    Wenn Du dann beim HNO warst und vielleicht die Nachricht bekommst zur OP dann rate ich Dir mach es Du wirst das nicht bereuen.
    Ich schließ mich Eddy an, Du willst es schaffen dann wirst Du das auch schaffen ! Toi Toi Toi
    Wir sind alle da für Dich immer schreib Dir alles von der Seele. Das hilft:D

    #6450
    Fiona
    Gast

    Danke yvonnepink 🙂
    es ist wirklich gut mit anderen Leuten zureden die einen Verstehen und das motiviert mich umso mehr weiter zumachen um das zu schaffen!
    Das mit den Bezügen ist eine gute Idee!
    Ja ich warte erstmal ab was der Arzt dann sagt und hoffe das eine OP bei mir noch nicht notwendig ist.

    #6459
    yvonnepink
    Gast

    Fiona,

    na siehst Du glaub mir alles wird gut. Und eins noch Du mußt immer versuchen optimistisch zu denken, alles was jetzt kommt ist viel viel besser als diese Sucht zumal immer auch gewarnt wird vor ZB. Stinknasen oder auch Begleiterscheinungen von solchen Tropfen oder prays die können auch das Herz schädigen usw.Und ic habs hinter mir, diese 3 oder 4 Tage mit den Tamponaden in der Nase sind nichts gegen „Jahrelange“ Sucht und einfach nicht davon weg kommen.
    Denk Dir wie ich damals „Was ist wenn ich ins Krankenhaus muß durch Unfall oder sonstiges, und die wissen nicht das ich meine Nasentropfen brauch“dann kommt zu dem Problem noch ich bekomm keine Luft.

    #6462
    yvonnepink
    Gast

    Achso ich hab vergessen, ja seitdem ich das weis, haben wir die Überzüge, darüber machst ja dann Deine Bettwäsche. Wenn Du Heizungsluft hast stell immer eine Schale oder Topf mit Wasser drauf dann ist die Luft nicht zu trocken.
    Auslegwaren und so alles wo sich Milben usw aufhalten können raus damit, ich hab Lenolium und wisch eben immer mit dem Mop durch oder sauge
    All diese kleinen einfachen Dinge helfen schon diese Allergie gut in den Griff zu bekommen.
    Auch wenn Du erkältet bist Du keine Kinder oder Tiere hast, Sanopin kaufen das kann man unters Kopkissen träufeln wie bei Kleinkindern und Babys oder aber Topf mit richtig heiß Wasser paar Tropfe Sanopin rein und unters Bett oder auf Nachtschrank stellen. Es gibt so kleine chinesische Dosen in der Apotheke mit einer Salbe die kann man unter die Nase reiben oder um die Nasenlöcher. Für trockne Lippen empfehl ich Dir leg dir die Salbe Bepanthenol Lippencrem zu die ist super gut. 😀

    #6464
    yvonnepink
    Gast

    von der Einlochsache halt ich auch gar nichts, es ist immer wichtig erst der HNO, wenn nalles in der Nase in Ordnung ist dann kann man solche Sachen probieren, aber auch da weis der HNO besseren Rat. Übrigens der Lippenbalsam kann auch ne Anternative Sache sein für Leute die Labello süchtig sind, diese Salbe ist wirklich spitze !:D

10 Beiträge anzeigen - 1 bis 10 (von insgesamt 33)
  • Du musst angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.