Endlich geschafft!!!!!

2 Beiträge anzeigen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #83373
    Duygu yence
    Gast

    Hallo,
    ich wollte euch meine Story zum thema Nasenspray Sucht erzählen, vielleicht motiviert es den ein oder anderen damit aufzuhören.

    Ich bin 25Jahre alt und benutze den Sch*** seit ich 14 Jahre bin. Täglich sprühe ich bis zu 5-7 mal am Tag. Ich habe sehr lange drüber nachgedacht wie das Leben wohl ohne Nasenspray wäre.. Es war für mich einfach nur noch unvorstellbar ohne Nasenspray zu leben. Mich hat es aber immer schon genervt von etwas abhängig zu sein und ständig jede Woche Geld auch noch dafür auszugeben. Der Mist wurde auch immer teurer und teurer.. Nun ja.

    Seit etwa 2 Wochen hat meine Nase angefangen richtig zu bluten, zb meistens Morgens beim aufwachen.. oder die Nase ist so furztrocken gewesen, dass ich ständig vor Schmerz in der Nase gepopelt habe..

    An einem Abend bemerkte ich das mein Nasenspray alle war und deshalb durchstöberte ich hektisch und angstvoll alle Schubladen die ich hatte, denn Reserven waren immer vorhanden und wenn nicht, dann habe ich versucht den letzten tropfen aus dem Gläschen rauszusprühen .. Aber leider war keines der beiden vorhanden und deshalb war ich gezwungen OHNE zu schlafen.

    Die Erste Nacht war Katastrophe meine Nase war gefühlt bis zu den Zehen zu und ich habe es gehasst aus dem Mund zu atmen.. Der nächste Morgen war dementsprechend. Natürlich Laune im Keller. Daraufhin bin ich Morgens losgegangen um meine Droge zu besorgen aber auf dem weg dorthin habe ich mich letzten endes doch dagegen entschieden. Ich habe es als meine Chance gesehen um damit aufzuhören.

    Ich ging mit voller Hoffnung zurück nach Hause und motivierte mich selbst. Ich versuchte mich abzulenken und alles hat geklappt bis der Moment kam an dem ich ins Bett mit geschlossener Nase musste..

    Ich versuchte es mit Airwick und es half auch ein wenig, so dass ich einschlafen konnte. Am nächsten Tag ging es mir viel besser, ich habe es auch paar mal mit einer Nasenspülung probiert, das hat auch super geklappt..

    Mittlerweile vergingen 7 Tage an dem ich kein Nasenspray benutzt habe. Meine Nase ist nicht frei wie vor 11 Jahren, aber sie ist zumindest so frei, das ich in Ruhe einschlafen kann. Ab und zu mache ich noch die Nasenspülung auch um einfach die Nase etwas anzufeuchten.

    Ich bin so stolz auf mich, dass ich diese kurze Überwindung geschafft habe und das hat alles verändert. Ich fühle mich Freiiiiii… TRAUT EUCH!!!! ES GEHT!!!!

    #83379
    Eddy
    Verwalter

    Hallo Duygu ,

    vielen Dank, dass Du Dir die Zeit genommen hast, um uns so ausführlich an Deiner Geschichte teilhaben zu lassen: großes Kino! Beide Daumen hoch dafür!

    Du kannst absolut zu recht sehr stolz auf Dich sein, denn Du hast geschafft, was viele andere sich bis jetzt noch nicht getraut haben. Du hast einfach mal Deinen Willen durchgesetzt und die Zähne zusammengebissen. Und dann hast Du erlebt, was man damit alles erreichen kann!

    Damit bist Du ein echt gutes Vorbild für alle anderen, die den Weg noch gehen müssen. Ich hoffe, Dein Mut und Dein Beitrag steckt ein paar Mitleser an!

    Nochmals vielen Dank und natürlich alles Gute im Leben ohne Spray!

    BG
    Eddy

2 Beiträge anzeigen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.