Cortisonspray hilft nicht – ist dies das Endstadium?

Nasenspray-Sucht Info Foren Ich will raus aus der Nasenspray-Sucht Cortisonspray hilft nicht – ist dies das Endstadium?

Dieses Thema enthält 4 Antworten und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Yvonne vor 3 Jahre, 7 Monate.

  • Autor
    Beiträge
  • #411 Antwort

    Verena

    Hallo…Ich gehöre auch zu den Süchtigen…naja oder momentan nicht. Bin seit über einer Woche auf Entzug. Genau gesagt seit einer Woche und zwei Tagen. Ich habe immer wieder Nebenhöhlenentzündungen und habe das Spray anfangs nur gebraucht um Nachts schlafen zu können. Dann war ich abhängig, sprühte auch tagsüber. Allerdings immer nur Kinderspray. Bin dann auf wieder nur nachts runter und tagsüber muss ich sagen geht es sehr gut. Vor allem wenn ich an der frischen Luft bin. Abends einschlafen klappt auch gut nur gegen 6 ist alles dicht und dann hilft nix mehr. Mache Abends Nasendusche und Tagsüber viel Meerwasser. Vom HNO arzt hab ich cortisonspray was meines erachtens nach echt gar nix bringt. nehme es seit über einer Woche jetzt dreimal täglich. Ab dem frühen morgen ist jeweils ein Nasenloch dicht und ich hab einen total trockenen Mund und Halsweh….Jetzt habe ich Angst das dies das Endstadium bleibt und sich nix mehr tut! Hat Jemand ähnliche Erfahrungen und kann mir Mut machen? Ich war ungefähr 1 1/2 Jahre abhängig.

  • #412 Antwort

    Eddy
    Keymaster

    Wenn Du Dich stark genug fühlst, solltest Du es wirklich mal mit einem kompletten Verzicht auf alles versuchen, Verena. Ich weiß es natürlich nicht (bin kein Fachmann), denke aber es ist wie mit dem Rauchen: reduzieren macht die Droge nur noch “wertvoller”. Man sehnt sich dann den Moment noch mehr herbei und hält nur bis dahin durch. Ich hab es in beiden Fällen (war auch Kettenraucher) nur mit Total-Verzicht geschafft, von der Droge los zu kommen.

    Vielleicht gibt es auch andere Wege zum Ziel. Mal sehen, welche Tipps von anderen hier noch kommen.

    Sei stark – ich wünsche Dir alles Gute!

    • #413 Antwort

      Verena

      Hallo hier ist nochmal die Verena…Ich hab jetzt schon fast drei Wochen Entzug überstanden und muss sagen es geht langsam bergauf. Ich schlafe wieder viel besser. Klar ist mein Hals morgen noch trocken aber ich mache fleißig zweimal am Tag Nasendusche und was mir persönlich sehr gut geholfen hat ist…mir das Nasenspülsalz für die Nasendusche als Spray zu mischen. Habe es in eine alte Nasenspray flasche gefüllt. Das gute daran ist, dass man es anfangs erstmal stärker dosieren kann als das Meerwasserspray das es zu kaufen gibt. Das reicht vielen nämlich erstmal nicht aus. Wichtig ist, dass man dieses Spülsalzspray nach einer kurzen einwirkseit natürlich ausschnaubt. Man benutzt es sonst ja auch nur zum durchspülen und nicht zum in der Nase verweilen. Mir tut das sehr gut….Vielleicht hilft der Tipp ja auch dem ein oder anderen

      • #414 Antwort

        Eddy
        Keymaster

        Danke für Deinen Tipp, Verena: man liest doch immer wieder Neues zu diesem Thema! 😉 Ich drücke Dir weiterhin die Daumen – und was Du so schreibst, klingt ja schon sehr zuversichtlich: bleib dran!

  • #415 Antwort

    Yvonne

    Hallochen,
    ich würd versuchen noch andre HNO -Ärzte zu konsultieren, oder mal Dich Direkt in einer HNO – Klinik vorzustelln, alles so schildern wie hier. Keine Angst das ist kein Endstadium das wird wieder. Ich war mehr al 36 Jahre süchtig und meine Schleimhäute sind nicht kaputt gewesen.
    Stell Dich einfach mal beim Notdienst in der Klink vor glaub mir da wird Dir geholfen.

    TOI TOI TOI ich drück Dir alle Daumen die ich hab.

Antwort auf: Cortisonspray hilft nicht – ist dies das Endstadium?
Deine Information: