30 Jahre mit Nasentropfen

Nasenspray-Sucht Info Foren Allgemeines & Vorstellungsrunde 30 Jahre mit Nasentropfen

Dieses Thema enthält 4 Antworten und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Henning Behrens vor 2 Monate, 3 Wochen.

  • Autor
    Beiträge
  • #34224 Antwort

    Marie Hansen

    Ich trau mich kaum zu fragen, aber….Ich bin seit mind. 30 Jahren abhängig von Nasentropfen (Oxymetazolinhydrochlorid) – habe ich da überhaupt eine Chance davon los zu kommen? Welche irreparablen Schäden hat meine Nase vermutlich schon?
    Wenn meine Nase dicht ist, bekomme ich heftige Kopfschmerzen, die dann manchmal tagelang anhalten. Die sind so schlimm, dass ich dann doch wieder zu Nasentropfen greife…
    Danke für jeden guten Rat

  • #34226 Antwort

    Micha

    Hallo Marie,
    ich war auch 30 Jahre nasenspraysüchtig. Anfang diesen Jahres hatte ich plötzlich ein Pfeifen im Ohr. Da ich Angst hatte dies könnte von meinem Nasenspraymissbrauch kommen habe ich meinem HNO meine Abhängigkeit gebeichtet. Dieser war sehr verständnisvoll und hat mir zu einer Laserconchotomie geraten da er meinte dass ich alleine nicht davon loskommen würde. Die OP ist mittlerweile 3 Wochen her und ich kann tagsüber wieder frei durch die Nase atmen nachts ist immer ein Nasenloch zu aber das andere freie Nasenloch reicht zum Atmen aus. Ich muss mich halt daran gewöhnen!! Bezüglich irreparablen Schäden kann ich nur soviel sagen ich hatte Glück meine Nasennebenhölen waren lt. Aussage meines Docs noch!! o.k. aber er meinte die Nase ist eine Sache langfristig kann Nasenspraysucht zu Herzproblemen (Bluthochdruch etc) führen. Ich denk die Thematik „Stinknase“ ist Dir bekannt. Mein Tipp geh zu einem HNO und lass Dir helfen. Meine Pfeifen im Ohr ist übrigens seit der OP deutlich leiser oft auch ganz weg! Viel Glück!!!!

  • #34248 Antwort

    Eddy

    Hi Marie,

    auch ich war ein paar Jahrzehnte süchtig. Davon ist heute NICHTS mehr zu spüren. Hab also keine Angst und geh es an: Du wirst ein neues Leben leben!

    Viel Erfolg und viele Grüße!

  • #34306 Antwort

    Mario

    Hallo,
    auch ich hing 20 Jahre an der Sprühflasche. Im Sommer reichte mir die Kinderdosis, bei Schnupfen und im Winter brauchte ich die normale für Erwachsene.
    Ich habe mich dann im Dezember letzten Jahres einem HNO anvertraut. Er sagte mir dann auch, meine Nasenmuscheln wären von dem Missbrauch viel zu groß. Ich entschloss mich dann zu eine Laserung. Diese ist nun 6 Wochen her.
    Mein Nasenspraykonsum schrumpft Tag für Tag. Heute ist der erste Tag, wo ich ganz ohne eine komplett freie Nase habe. Der erste Tag ohne Spray.
    Ich hoffe, das geht so weiter.

  • #34501 Antwort

    Henning Behrens

    Hallo liebe Marie,

    ich suche eine Nette Person, die dein Problem hat. Nasenspray-Sucht. Fakt ist, sie ist heilbar. Viele andere haben das schon geschafft. Ich drück dir die Daumen!! Würdest Du uns teilhaben lassen an deinem Leiden? sehr gerne würde ich eine Fernsehreportage zum Thema „Nasenspray-Sucht“ drehen. Woher kommst du?
    Meld Dich doch mal gerne wenn Du Interesse hast. Ein Honorar gibt es auch 🙂
    LG
    Henning

Antwort auf: 30 Jahre mit Nasentropfen
Deine Information: