Antwort auf: Seit vier Wochen auf Entzug

#34478 Antwort

Teyla Dilorentes

Hallo ihr Lieben, ich bin grade mal 19 und schon seid ca. 7,8 Jahren abhängig vom nasenspray. Meine Nase ist schon nach wenigen Stunden des verwendens wieder verstopft ich hatte seit meiner Kindheit tägliches nasenbluten und das mehrmals am tag das lief nicht tröpfchen Weise sondern als wenn man ein Wasserhahn öffnet und dies dauerte dann je nach dem 1-3 stunden an als ich 16 war hielt ich es nicht länger aus und bin zum HNO-arzt gegangen der meinte meinte nasenscheide Wand wäre verkrümmt und ich bekäme deswegen so wenig Luft durch die Nase. Ich ließ mich also operieren doch 1 monat nach der Operation ging das ganze schon wieder los sie war wieder die ganze Zeit verstopft und ich konnte sehr schwer atmen aber der Arzt meinte mit der Nase müsste alles in Ordnung sein sie war halt nur sehr entzündet vom vielen NasenSpray. Naja ich hielt es auf jeden Fall nicht länger aus und griff wieder zum alten nasenspray da die anderen die mir verschrieben wurden einfach nichts brachten es brachten weder crems noch andere nasensprays mit MeerWasser, bionasensprays oder die für Kinder im Gegenteil, es hat sich sogar schlimmer angefühlt wenn ich diese benutzt habe. Ich versuche jetzt nur noch morgens und Abends vor dem schlafen gehen das nasenspray in das rechte nasenloch zu sprühen da ich sonst das Gefühl habe den Tag nicht zu überleben. Ich will so gerne davon loskommen und ich hoffe so sehr das es endlich klappt ich habe wirklich schon alles mögliche versucht aber ganz weg lassen geht nicht ich werde dann richtig depressiv mit verstopfter Nase.😓