Seit fast 30 Jahren abhängog

Nasenspray-Sucht Info Foren Allgemeines & Vorstellungsrunde Seit fast 30 Jahren abhängog

7 Beiträge anzeigen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Autor
    Beiträge
  • #62056
    Einhorn
    Gast

    Hallo ich bon neu hier und will mich mal vorstellen. Ich werde dieses Jahr 40 und bin seit meinem 11 Lebensjahr von Nasenspray abhängig. Als Kind versuchten meine Eltern, mich davon weg zu bringen, aber ich bekam sofort Panikattaken,,wenn meine Nase zu war, und so ist es bis heute. Bisher konnte ich mit meiner Sucht mehr oder,weniger gut leben, aber seit einigen Monaten wirkt das Spray irgemdwie nicht mehr. Mein linkes Nasenloch sitzt immer mehr zu als das rechte, weil da die Scheidewand schief ist. Mein rechtes Loch kriege ich gerade noch so auf. Vom Arzt habe ich Cortison-Spray gkriegt, was aber auch nicht hilft. Ich habe seit Wochen nicht mehr richtig durchgeschlafen. Ausschlafen am Wochenende geht mangels Luft auch nicht mehr. Ich bin nur noch verzweifelt. Was kann ich noch machen?

    #62327
    Eddy
    Verwalter

    Hi Einhorn,

    Danke für Deinen Beitrag! Meine bescheidene Meinung wäre: suche Dir Hilfe und Beistand. Du brauchst einen HNO, mit dem Du über Deine Panik sprechen kannst. Nicht jeder Arzt „tickt gleich“, wie Du hier in vielen anderen Beiträgen nachlesen kannst. Wichtig ist, dass er sich um Dein Wohlbefinden bemüht, dass er Dir hilft, einen Weg aus der Abhängigkeit zu finden, und dass er Dich auf diesem Weg begleitet.

    A long story short: mach Dir klar, ob Dein aktueller Arzt der richtige Partner ist. Und wenn nicht, mach ’nen Termin bei einem anderen HNO. Am besten noch heute!

    Ich drücke Dir die Daumen,
    Eddy

    #62582
    Stefan
    Gast

    Allso ich habe auch von heute auf morgen damut aufgehört…

    ist zwar noch nicht perfekt aber viel besser…ich gebe dir mal die Tipps die mir sehr viel Linderung verschaffen

    Cordisson hat bei mir auch null gebracht habs dann weg gelassen

    1. Nasenspülung… mache ich immer morgens und abends vor dem schlafen gehen manchmal auch dazwischen.

    2.möglichst wenig trockene Heizungsluft

    3. Salzwasser Nasenspray das befreit zwar nicht aber befeuchtet

    4. Wick wapurup mach ich immer vorm schlafen gehen drauf kann so super schlafen

    5: kopf recht hoch legen

    6: Never give up du schaffst es 🙂

    #64119
    Einhorn
    Gast

    Danke schön für eure Antworten. Am Dienstag habe ich einen Termin beim HNO. Mal sehen, ob der was Neues sagt. Entzug schaffe ich derzeit einfach noch nicht. Ich schlafe ja so schon schlecht genug.

    #64216
    Maggy
    Gast

    Mit dem schlafen, da hab ich auch so meine Probleme, aber nicht wegen meiner Nase, wobei mich eine verstopfte Nase auch nervt. Aber versuche doch mal ein paar Stunden durchzuhalten. Ich habe festgestellt, das immer eine Seite auf geht, wenn sich eines andere schließt.

    Vor Nee Stunde ungefähr hab ich festgestellt, dass meine Nase anfing zuzuschwillen. Dahin ich aus dem warmen Zimmer ins kühlere, leerstehende Kinderzimmer und auch mal in den Keller. Die Bewegung, war ja nicht mal viel, und die etwas kühlere Luft hat bewirkt, das die Nase wieder auf ging.

    Gestern hab ich hiervon gelesen:https://www.olynth.de/produkte/olynthr-ectomed.html?psid_source=google.de&psid_medium=cpc&psid_campaign=GO-GER-GER-PS-Olynth-Olynth-BP-PH-RN-Brand_Olynth_Ectomed&psid_term=olynth%20ectomed&gclid=CjwKCAiAhfzSBRBTEiwAN-ysWIoM8oV4UT0orVa2DSl7UwipaInx_vI4PANfvkIMWCF4dBFOuycIABoChzQQAvD_BwE&gclsrc=aw.ds

    Hol doch davon mal 1 Fläschchen. Zur Überbrückung.
    Oder brau dir mal ne Kochsalzlösung. Und dann nimm ein vorhandenes Fläschchen und misch…. Am Anfang 1/2 und 1/2 Wasser und Nasentropfen. Und dann immer mehr Wasser….

    #64220
    Maggy
    Gast

    Ganz vergessen… Wir haben Kaminöfen. Da steht jetzt immer ne Schüssel Wasser drauf. Es verdunsten ca 1,5 Liter am Tag. Trotzdem liegt die Luftfeuchtigkeit immer noch unter 40%. Zu wenig. Wenn du Heizung hast Hang mal feuchte Handtücher auf.

    Bei mir ist übrigens die linke Seite auch enger.

    #65056
    Einhorn
    Gast

    Ich frage mich, ob ich mit meiner schiefen Scheidewand überhaupt einen Chance habe, aus der Nummer ohne OP raus zu kommen.

7 Beiträge anzeigen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Du musst angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.