Ich WILL und MUSS raus aus der Sucht

Nasenspray-Sucht Info Foren Ich will raus aus der Nasenspray-Sucht Ich WILL und MUSS raus aus der Sucht

2 Beiträge anzeigen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #85927
    Melanie
    Gast

    Hallo liebe Mitglieder im Forum,

    nachdem ich nun seit mehr als drei Jahren in Dauerbehandlung beim HNO bin und zwei der drei Methoden zur Nasenspray-Entwöhnung von Dr. Draws ausprobiert habe und das Teufelszeug immer noch nehme, habe ich überlegt, ob es andere Wege gibt. Bei der Suche bin ich auf das Forum hier gestoßen. Und ich bin begeistert. Begeistert deswegen, weil ich einen Ort zum Austausch gefunden habe. Die Familie und Freunde sagen mir immer, dass es doch so leicht ist, von dem Spray los zu kommen. Ist es nicht, wenn man es mehr als 10 Jahre konsumiert hat. Ist ja wie bei einem Menschen, der eine andere Sucht hat (Alkohol, Drogen, etc.), die kommen ja auch nicht durchs Fingerschnippsen davon los.

    Zu mir: Ich bin 30 Jahre alt und nehme Nasic seit mehr als 10 Jahren. In 2016 hatte ich dann sogar eine OP, da die Nasenmuscheln bei mir so groß waren dass auf dem CT kein freier Atemweg in der Nase mehr erkennbar war. Danach war ich auch knapp ein Jahr weg von dem Zeug. Hab ich mich damals gefreut. Leider seit einer fiesen Erkältung wieder dran. Zu Spitzenzeiten habe ich das 2-4 Mal am Tag genutzt. Habe aber immer versucht, die Sprühstöße klein zu halten. Also nur „ganz leicht“ zu drücken. Heute, nach der OP nutze ich es im normalen Alltag 1 Mal am Tag. An manchen schaffe ich es, es wegzulassen. Nutze auch die Nasendusche und alles. In Zeiten einer Erkältnung brauche ich deutlich mehr.

    Mein HNO sagte im Dezember zu mir, dass wir eine erneute OP machen könnten. Aber nicht an den Nasenmuscheln. Die sind OK. Diese OP wäre dann nur um die Querschnittsatmung zu verbessern und da sei es nicht einmal sicher, ob das funktioniert und ob durch dann entstehende Luftwirbel überhaupt ein Mehrwert entstehen könnte. Ich habe erstmal abgelehnt. Wirklich notwendig ist die OP nicht. Nächsten Herbst sehen wir uns wieder. Allergien und alles sind überprüft. Habe ich nicht. Nun habe ich von der dritten Methode nach Dr. Draws gehört, in dem durch euch verlinkten Video: Entwöhnung mit Unterstützung durch kortisonhaltige Sprays. Und ich denke, dass ich das gern versuchen möchte. Die anderen Sachen waren ja leider erfolglos.

    Vielen Dank zunächst für eure Augen und Ohren – es ist schön, damit nicht allein zu sein und sich jemandem anzuvertrauen, der weiß, wie schlimm das Gefühl ist, nicht atmen zu können. Zudem bei mir immer ein fieser Kopfschmerz kommt, sobald das rechte Nasenloch zu ist und nicht von allein frei wird.

    Viele und herzliche Grüße
    Melanie

    #85946
    Eddy
    Gast

    Hallo Melanie,

    auch Dir sende ich ein herzliches Willkommen hier im Forum – und zwar stellvertretend für die vielen „stummen Mitleser“. Das sind inzwischen immerhin mehr als 100 Menschen pro Tag. Was ich damit sagen will: Du bist keineswegs allein…

    …und ganz ehrlich: die Menschen, die behaupten, dass es einfach ist, vom Nasenspray weg zu kommen, haben einfach keine Ahnung – und sollten daher meiner Meinung nach einfach die Klappe halten, statt so einen Blödsinn zu verbreiten. Sorry, das ging jetzt gegen Family & Friends, aber ich rege mich immer auf, wenn ich so was lese oder höre. Nimm es mir bitte nicht übel – die gleichen Leute sind ansonsten sicher total lieb und nett.

    Was mich an Deiner Geschichte verwundert, ist, dass du schon seit 3 Jahren in Behandlung bist. Das verstehe ich nicht recht… und ich würde an Deiner Stelle mal den Arzt wechseln! Es kann sicherlich nicht schaden, eine zweite Meinung einzuholen – zumal Du ja den Rat zur nächsten OP sowieso nicht befolgen magst (was ich nachvollziehen kann).

    Ich drücke Dir die Daumen und würde mich freuen, auch von Dir demnächst eine „Erfolgsstory“ lesen zu können!

    Alles Gute für 2019,
    Eddy

2 Beiträge anzeigen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.