Entzug oder: ich gewinne Lebensqualität

Nasenspray-Sucht Info Foren Ich will raus aus der Nasenspray-Sucht Entzug oder: ich gewinne Lebensqualität

10 Beiträge anzeigen - 1 bis 10 (von insgesamt 28)
  • Autor
    Beiträge
  • #82030
    Theresa
    Gast

    Hallo,
    ich bin durch google auf dieses Forum gestoßen. Auch ich bin von Nasenspray abhängig und lege eindeutiges Suchtverhalten an den Tag: niemals ohne Spray aus dem Haus, Einkauf in verschiedenen Apotheken oder online, damit ja keine unangenehmen Gespräche oder so aufkommen, tageweise griff ich alle 3 Std. zum Spray, ohne zu schlafen ging gar nicht und auch nachts wachte ich auf, weil die Nase zu war. Außerdem habe ich es mir schön geredet, nach dem Motto „Lieber Nasenspray als Panikattacken weil ich keine Luft bekomme“, fand immer wieder Ausreden wie „Allergie“, „Schnupfen“ etc. also habe immer versucht mein Verhalten zu verteidigen. Habe auch mit niemandem darüber gesprochen, auch nach dem Motto „wenns keiner weiß, dann ist da auch nix“.
    Jetzt war ich letzte Woche mutig und sprach mit meiner Psychotherapeutin (die ich wegen anderer Dinge aufsuche) über diese Abhängigkeit und dass ich eben diese Baustelle habe, aber eigentlich aktiv aktuell noch nichts dagegen tun kann/will. Zumal Suchtpotential bzw. Neigung zu gesundheitsgefähredenem Verhalten zu meiner psychischen Diagnose dazugehört. Passt also gut zusammen.
    Nun und da ich jetzt schon seit knapp 3 Wochen erkältet bin und ne dicke fette Nasennebenhöhlenentzündng habe (wobei ich die ja prinzipiell chronisch hab) war ich beim Arzt. Der meinte erstmal nur „Nasenspray und was die Apotheke so her gibt“. Er weiß ja nicht, das Nasenspray mein täglicher Begleiter ist seit – puh, bestimmt 2-3 Jahren. Da es übers Wochenende nicht besser wurde, war ich gestern wieder dort. Eigentlich sollte es Antibiotika geben, aber ich wurde von nem Kollegen behandelt, der nix von Antibiotika hält. Er verschrieb mir Transpulmin Creme, die ich auch inhalieren kann/soll. Joa und das tat ich gestern dann. Mir ist der Rotz nur so gelaufen und meine Nase war frei. Also immer mal wieder zu und so, aber ich habe seit gestern früh 7.30Uhr kein abschwellendes Nasenspray mehr benutzt. Das sind jetzt einfach schon 35 Stunden ohne!

    Geplant war dieser Entzug ja nicht, aber ich bin so begeistert dass ich mit Meerwasser und Inhalieren (bzw. das aufgelöste Wasser-Transpulmin Gemisch steht hier nur rum und riecht nicht mal mehr sooooo intensiv) auskomme. Ich hatte gestern echt Angst vor der Nacht. Klar, gut und tief geschlafen habe ich nicht, aber ich habe geschlafen und das ohne Spray. Ich bin einfach total mega glücklich und bin nun guter Dinge, dass ich von dem Zeug wegkomme und sich meine Nase endlich erholen kann und ich wieder Lebensqualität zurückgewinne. Immerhin ging Sport nur mit Spray in der Tasche, mal eben nen kurzen Sprint zum Bus hinlegen oder so ging gar nicht. Beim Joggen war ich nach wenigen Metern schon außer Puste weil ich einfach nicht richtig Luft bekommen habe. Und ich hoffe, dass das alles bald ohne Probleme geht.

    #82061
    Sabine
    Gast

    Hallo Theresa! Das hört sich doch prima an !Ich habe jetzt seit 8 Tage
    nicht mehr gesprüht (nach 20 Jahren Sucht ) und auch bei mir klappt es richtig gut! Wir schaffen das 😀Hoffe bei Dir ist auch alles in Ordnung!
    LG Sabine

    #82062
    Theresa
    Gast

    Hallo Sabine,
    die zweite Nacht ist rum und ich konnte schon besser schlafen, obwohl ich das Gefühl hatte, die Nase war häufiger zu. Ich habe gestern den Tag über auch viel weniger inhaliert, aber dennoch nicht einmal das Gefühl gehabt ich müsste sprühen. Selbst das Meerwasserspray habe ich nicht angerührt (bei dem habe ich aber eh auch das Gefühl, dass es nicht wirklich irgendwas bewirkt – auch Meerwasser direkt hat letztes Jahr nichts bewirkt als ich beim Surfen die volle Dröhnung intus hatte).
    Ansonsten war ich gestern das erste Mal seit Jahren bewusst ohne Spray aus dem Haus beim Einkaufen und ich habe schon zwei von drei Sprays entsorgt. Ein angebrochenes habe ich noch am Bett stehen und drei originalverpackte auf Vorrat gekaufte sind noch im Schrank.

    Ich erwarte ja keine Wunder, aber ich hoffe doch, dass ich irgendwann das Gefühl einer komplett freien Nase zurückbekomme und nicht ständig Nase putzen muss dafür. Im Moment kann ich das Naseputzen ja noch nachvollziehen, was da im Moment an Zeug raus kommt ist auch nicht mehr schön. Aber immerhin konnte es sich ja auch Jahrelang ansammeln.

    Ich wünsche dir und allen anderen die der Sucht entkommen wollen ganz ganz viel Durchhaltevermögen.

    #82068
    Sabine
    Gast

    Hallo! Das mit dem vielen Nase putzen habe ich schon bei vielen hier gelesen. ….komisch ich hatte das gar nicht bei mir lief gar nichts. Aber wie Du schon sagst das muss ja alles raus! Also meine Nase ist seit gestern ganz frei ausser wenn ich liege aber auch das kann man nicht richtig verstopft nennen.

    #82069
    Theresa
    Gast

    Hallo,
    oh das macht mir Hoffnung. Ganz so lang war meine Sucht ja nicht – natürlich dennoch viel zu lang. Aber ich habe die Hoffnung, dass alles wieder normal wird. Zum HNO Arzt zur Abklärung traue ich mich nicht. Der hier vor Ort ist seltsam und weiter weg, sehe ich zur Zeit noch nicht ein, da ja so alles „ok“ ist. Ich denke, 2 Tage sind ja auch noch „nichts“ zum regenerieren. Und dafür ist ja der aktuelle Zustand schon recht erfreulich. Denke da folgt jetzt Abwarten und Tee trinken und vorallem durch- und standhalten.

    #82073
    Sabine
    Gast

    Ja so ist! Ich kann mir auch nicht vorstellen das es nach 8 Tagen erledigt ist !Aber zur Zeit freue ich mich einfach darüber das ich das
    Teufelszeug nicht mehr nehme😀

    #82085
    Theresa
    Gast

    liege grad im Bett und bin froh, dass der Tag heute nun bald geschafft ist. Ich weiß nicht ob es am Wetter lag oder eben am fehlenden Spray, aber ich hatte den Tag über tierisch Kopfschmerzen und auch deutlich öfter das Gefühl, die Nase ist dicht.
    Aber dennoch habe ich es geschafft, auch das dritte Nasenspray zu entsorgen. Jetzt gibt es nur noch die, die auf Vorrat gekauft wurden und irgendwie tu ich mich schwer damit, auch die wegzuschaffen. Nicht weil ich sie nochmal brauchen könnte – eher weils mich ärgert dass ich da im Grunde bares Geld weghau :/ Aber das werde ich auch noch schaffen. Solange ich sie nicht nutze dürfen sie bleiben, bis ich soweit bin.
    Ich freue mich schon, morgen meiner Psychotherapeutin über diesen Erfolg zu berichten. Und nun sind es immerhin schon über 62Stunden ohne Spray.
    Ich freue mich schon drauf, wenn ich in 3 Wochen in den Urlaub fahre und da ganz unbeschwert machen kann was ich will,ohne Angst das Spray vergessen zu haben oder dass es leer wird oder oder oder. Allein diese Vorfreude ist unbeschreiblich. Außerdem steht kurz vor dem Urlaub auch noch der J.P. Morgan Lauf mit 5,6km an. Vielleicht schaffe ich es dieses Jahr mein zeitliches Ziel zu erreichen, letztes Jahr habe ich es knapp verfehlt.
    So, soviel von mir für heute, jetzt gehts ins Bett und der Nacht sehe ich schon viel gelassener entgegen. Ich glaube generell ich kann diesen Entzug gerade relativ gelassen sehen, da ich krankgeschrieben bin und damnach nicht auf Arbeit funktionieren muss.

    #82086
    Sabine
    Gast

    Hallo Theresa! Das mit den Kopfschmerzen das habe ich auch immer noch häufig 😉Finde ich schlimmer wie das „verstopfte “ Gefühl! Tja ist wohl ein auf und ab.Dir eine Gute Nacht und weiter Augen (Nase ) zu und durch 😀😀😀

    #82097
    Theresa
    Gast

    Oh Gott, die Nacht war grausig. Tiefschlaf ist was anderes und ich hab wohl überwiegend durch den Mund geatmet, so trocken wie der war bzw. so oft wie ich was trinken musste. Aber ich bin gewillt, es weiter durchzuziehen. Gleich kommt nochmal sowas wie ein großer Test. Zwar war ich vorgestern ja einkaufen, aber das war nur eine Std aus dem Haus. Jetzt werde ich gut und gerne 3 Stunden aus dem Haus gehen und das ohne Spray in der Tasche – war eben schon ungewohnt beim Tasche einräumen. Daran werde ich mich wohl auch erst gewöhnen müssen, dass ich eben nur Schlüssel und Geldbeutel umpacken muss…. Bin gespannt was der Tag so bringt heute.

    #82100
    Sabine
    Gast

    Guten Morgen! Daumen sind gedrückt das der Tag gut läuft! Also meine Nächte sind mittlerweile erstaunlich gut also durchhalten! !!

10 Beiträge anzeigen - 1 bis 10 (von insgesamt 28)
  • Du musst angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.