Seit gestern auf Entzug

5 Beiträge anzeigen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #81698
    Jana
    Gast

    Hallo Ihr Lieben, ich lese schon ein Weilchen mit und heute möchte ich mich auch mal zu Wort melden. Leider bin ich Eine von euch 😞. Seit mehr als einem Jahr geht es nicht mehr ohne Nasenspray. Bei mir fing das Desaster nach einem chirurgischen Eingriff an meiner Nase an. Ich habe mir die Nase kosmetisch verschönern lassen, gleichzeitig wurde alles operiert das ich auch wieder besser atmen kann. Mein Doc hat gute Arbeit geleistet. Er hat mir von Anfang an gesagt, dass ich versuchen muss ohne Nasenspray nach der OP auszukommen. Ich trug zwei Wochen einen Gips und die Nase war zu, ich war 3 Tage tapfer doch dann ging es nicht mehr. Ich nahm Nasenspray. Der Anfang vom Ende 😖. Bis heute frage ich mich, warum ich so blöd war. Die Nase war operiert, alles war so gemacht das ich ebenfalls besser atmen kann und ich versaue mir alles. Nun ja, es fing an mit einer leichten Dosis nur zur Nacht. Daraus wurde immer mehr, bis ich nicht mehr ohne aus dem Haus ging und keine Nacht mehr schlafen konnte. Immer musste ich mehrmals sprühen in der Nacht. Jetzt ist es soweit gekommen, dass ich fast alle vier Wochen erkältet bin. Jetzt gerade auch wieder. Deshalb habe ich gestern entschieden aufzuhören. Sofort. Schlafen konnte ich kaum, denn die Nase war sowas von dicht. Ich dachte, ich muss sterben. Dazu kommt die Erkältung. Heute ist der zweite Tag und ich bin weiter tapfer. Ich bekomme immer wieder mal gut Luft zwischendurch, das ermutigt mich weiter zu machen und nicht zum Spray zu greifen. Etwas Angst vor dieser Nacht habe ich, aber ich ziehe es durch. Ich werde es schaffen. Mein Wille ist groß und ich rate jedem es auch zu tun. Ihr könnt das schaffen, lenkt Euch ab und versucht die Zeit zu überstehen. Eure Nase wird dankbar sein. Lg Jana

    #81699
    Tom
    Gast

    Hallo Jana,

    ich bin seit genau einer Woche auf Entzug und weiß wie schwer die ersten Nächte sein können. Mir hat ein zweites Kissen geholfen, damit der Kopf höher liegt. Und es lohnt sich, es wird besser!!! Und das fühlt sich dann wirklich super an…

    Ich drücke dir ganz fest die Daumen für deine erste Nacht! Halt durch!

    Liebe Grüße
    Tom

    #81705
    Gabi
    Gast

    Liebe Jana,

    ich hatte nun die erste Nacht, in der ich gut geschlafen habe. Angefangen habe ich am Montag vor einer Woche nach ca. vier Jahren Sucht, insofern hatte ich wohl großes Glück, dass es relativ schnell ging. Nun drücke ich dir die Daumen, denn es ist eine große Erleichterung, von dem Zeug nicht mehr abhängig zu sein! Du schreibst es schon richtig, Ablenkung hilft enorm!

    Toi toi toi, du schaffst das! 🍀🍀🍀

    #81709
    Jana
    Gast

    Hallo Gabi, Hallo Tom. Ich danke Euch ganz lieb für die aufmunternden Worte. Man muss wirklich standhaft bleiben, es ist verdammt schwer. Heute bin ich aufgewacht und habe sogar etwas Luft bekommen durch beide Nasenlöcher, das fühlte sich schon richtig toll an. Auch wenn jetzt das Linke wieder komplett verschlossen ist. Dazu kommt, ich bin im Moment auch noch erkältet und von Husten geplagt. Das macht es nicht einfacher. Aber da eh alles doof ist, kann es nur besser werden. Ich freue mich auf eine Zeit ohne Spray 😍. Ich habe es auch gestern schon entsorgt und keins mehr im Haus, radikal sozusagen 😂. Doch ich glaube, ich schaffe es. Seit lieb gegrüßt.

    #81970
    Sabine
    Gast

    Hallo Jana! Und wie hat sich Dein „Entzug“ entwickelt
    LG Sabine

5 Beiträge anzeigen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Du musst angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.