Kalter Entzug :/

  • Dieses Thema hat 4 Antworten und 1 Stimme, und wurde zuletzt aktualisiert vor 5 Jahre von Eddy.
5 Beiträge anzeigen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #56738
    blob
    Gast

    seid gegrüßt leidensgenossen,

    auch ich bin aktuell auf entzug (seit 3 tagen) und um ehrlich zu sein, belastet mich das ganze schon sehr. dadurch, dass die nase so gut wie immer verstopft ist, kann ich kaum einschlafen und das stresst mich total.

    ich war übrigens nicht lange süchtig. wenn überhaupt 3-5 wochen. alles fing damit an, dass ich belüftungsstörung am linken ohr hatte und mir ein hno-arzt normales nasenspray als begleitende maßnahme verschrieben hatte. nach dem die pulle leer war, habe ich von der apotheke olynth nasenspray gekauft und öfters am tag benutzt. vor ein paar tagen fiel mir dann auf, dass die wirkung vom nasenspray sehr schnell nachgelassen hat und ich innerhalb von 4-5 stunden wieder eine verstopfte nase habe. also habe ich mal angefangen im internet zu recherchieren und habe erst auf die weise erfahren, dass ich längst süchtig bin.
    bis dahin fiel mir das irgendwie gar nicht auf. ich hatte zwar oft gehört und gelesen, dass nasensprays süchtig machen können, aber ich hatte es schlichtweg nicht ernst genommen.

    nun, heute ist der 4. tag, und bis jetzt merke ich noch keine positive veränderung (bin leider sehr ungeduldig und wegen diversen privaten problemen ohnehin psychisch angeschlagen). wie oben erwähnt, ist die nase so gut wie immer verstopft. ich habe mir in den letzten tagen aus verzweiflung auch verdammt viele nasensprays besorgt, die nicht süchtig machen.

    bepanthen meerwasser spray
    tetesept meerwasser spray zum pflegen und befeuchten
    tetesept meerwasser spray zum reinigen und befeuchten
    euphorium nasenspray

    all diese sprays sind nicht abschwellend, dennoch hatte ich sie gekauft, damit wenigstens die nase befeuchtet bzw gepflegt wird.

    heute kam via post das nächste spray, und zwar emser sinusitis spray forte. dieses spray soll angeblich abschwellend sein, aber davon merke ich (bis jetzt) nicht viel.

    und mal ne frage bezüglich den sprays; wäre es falsch, wenn ich mal das eine mal das andere benutze, oder sollte ich mich auf ein nasenspray festlegen, bis die nase sich wieder normalisiert? https://www.emser.de/nase/produkte/sinusitis-spray/

    apropos normalisieren…ich hoffe, dass ich alsbald wieder normal durch die nase atmen kann. einige hier im forum sind laut eigenen angaben schon seit über 1 monat auf entzug, und es gibt noch keine besserung. also wenn ich das so lese, dann kriege ich die krise!

    ps. wenn ich stehe, dann kann ich phasenweise durch das eine oder das andere nasenloch atmen. sobald ich aber sitze oder liege, ist die nase wieder zu. das mit liegen ist ja verständlich, aber warum ist die nase komplett zu, wenn man ganz normal, aufrecht sitzt?

    #56740
    blob
    Gast

    korrektur: „(seit 4* tagen)“

    #56750
    blob
    Gast

    Noch eine Korrektur: „ich war übrigens nicht lange süchtig. wenn überhaupt 3-5 wochen“. Gemeint war eigtl wie lange ich diese Sprays benutzt habe.

    Uff, ich bin momentan total durch wind. Wie gern ich mal wenigstens 4-5 std durchschlafen würde….

    btw; wo kann man sich hier auf der seite registrieren? oder kann man immer nur als „Gast“ schreiben?

    #56800
    Stefan
    Gast

    also ich habe im September angefangen spray zu nehmen da meine Nase vor dem 1 marathon total zu war (könnte im nachhinein auch an der nervosität gelegen haben)
    Selbst während dem Marathon nahm ich das Spray ein paar mal…. die wochen und Monate danach namm ich es immer weiter weil mich die zuene Nase nervte.
    Kamen schon einige Flaschen zusammen und zum Schluss wirkte es eigentlich gar nicht mehr. Anfang Dezember beschloss ich aufzuhören und habe es komplett weg gelassen auch wenn es schon ne echte leidenszeit war mit wenig schlaf.

    Nun 1 Monat später bekomm ich generell deutlich besser Luft …ich mache 2 mal am Tag Nassenspüllung,allerdings aus dem rechten Nasenloch bekomm ich nach wie vor nicht so besonders Luft, habe allerdings von anderen schon gehört das es 3 Monate dauert bis man wieder richtig Luft bekommt…

    Also halte durch es braucht einfach seine Zeit, aber es wird besser

    #57744
    Eddy
    Gast

    Hallo „blob“,

    vielen Dank für Deinen Bericht. Alles, was Du beschreibst, sind die typischen Merkmale, die beim Entzug des Nasensprays bei den allermeisten Menschen auftreten. Um diese Phase zu überstehen, ist es am wichtigsten, starke Nerven zu haben und durchzuhalten. Leider kann Dir niemand sagen, wie lange das dauert, denn dies ist von Mensch zu Mensch komplett unterschiedlich.

    Stefan hatte es schon auf den Punkt gebracht: es braucht seine Zeit, und Du musst durchhalten.

    Wenn Du es nicht alleine schaffst, dann suche Dir professionelle Hilfe von einem HNO.

    Viele Erfolg und viele Grüße
    Eddy

5 Beiträge anzeigen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Du musst angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.