Erfahrungen mit Ärzten

3 Beiträge anzeigen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • #135915
    slex
    Teilnehmer

    Hallo liebe Leidensgenossen,

    Ich bin 31 Jahre alt nehme nun seit mittlerweile knapp 15 Jahren Nasenspray, um -es ist eigentlich überflüssig zu erwähnen- frei Atmen zu können. In diesen 15 Jahren habe ich mehrfach versucht aufzuhören, auf eigene Faust und mit ärztlicher Hilfe. Leider bin ich bisher immer gescheitert. Ich habe dieses Forum entdeckt und hoffe, dass ich hier eventuell Unterstützung und die Kraft finde um damit endgültig aufzuhören. Versucht habe ich bisher einen kalten Entzug, Umstieg auf Kindernasenspray und die einseitige Einsprühmethode. Ich war bei mehreren HNO‘s, leider konnte mir dort nie geholfen werden. Die früheste Erfahrung mit einem HNO war mit 19, ich wollte aufhören doch der Arzt meinte nur „wenn Sie wieder Luft bekommen wollen, dann ziehen Sie nach Norwegen“ und hat somit im selben Moment wieder den Raum verlassen. Das war sehr entmutigend.ein anderer meinte ich habe so starken Heuschnupfen- ganzjährig- da ließe sich nichts machen gegen meine Nasenspraysucht. Ich habe Heuschnupfen, tatsächlich aber nahezu symptomfrei. Nun war ich gerade eben heute wieder beim HNO. Die Ärztin heute meinte meine Nasenscheidewand sei krumm und ich müsse sie operieren lassen. Die Höhe war als sie meinte, damit sei die Sucht dann sofort vorbei. Dass das ja eigentlich eine Sache der Polypen ist hat die gute Dame leider nicht verstanden. Wenn ich einsprühe kann ich bestens atmen, und das Nasenspray begradigt ja nun wirklich nicht meine Nasenscheidewand. Ich bin wirklich ratlos. Wie waren eure Erfahrungen mit Ärzten. Hat jemand einen Tipp, wo ich einen guten HNO finden kann im Raum Stuttgart oder Karlsruhe??
    Über jede Antwort freue ich mich und ich bewundere alle die den Mit haben und hatten ihre Sucht zu bekämpfen. Jemand der in dieser Sucht nicht drinsteckt, versteht sie leider auch nicht und so kommt es oft vor, dass ich deswegen belächelt werde. Um so glücklicher bin ich, dass ich auf dieses Forum gestoßen bin 🙏

    #135916
    Alx
    Teilnehmer

    Hallo slex! Ich denke dass Du es auf jeden Fall schaffen kannst! Ich würde keinenfalls zu schnell eine Scheidewand Operation machen. Nur wenn unbedingt notwendig. Die Operation hat durchaus aus nicht unerhebliche Risiken. Vielleicht solltest Du Dir zuerst einmal die Polypen entfernen lassen? Vielleicht hilft Dir mein Beitrag (zwei Antworten auf die Userin Elli). Die Beiträge sind lange…. Bitte lies sie mal. Ich hab sie ins forum gestellt weil ich mich freuen würde mit meinen Tipps jemandem zu helfen! Ich stehe gerne für weitere Fragen zzur Verfügung! Alles Gute! Alx

    #135917
    Alx
    Teilnehmer

    Ps: ich hoffe die Texte sind trotz der vielen tippfehler halbwegs lesbar. Hhabe damals ohne Brille geschrieben…

3 Beiträge anzeigen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Du musst angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.