Antwort auf: 40 Jahre Unvernunft :)

#34441 Antwort

Jutta Reichel

Hab eben mal so ein bisschen für mich rumexperimentiert 🙂

Da ich eine ziemlich trockene Nase habe und die Schleimhaut pflegen möchte weil eine feuchte, gepflegte Schleimhaut schon die halbe Miete beim Entzug ist hab ich mir gedacht das ich mir so ein Öl selbst herstelle.
Zuvor hatte ich nach Nasenölen gegoogelt, daber die erschienen mir alle zu teuer und dann hätte ich ja noch warten müssen bis es endlich hier bei mir eintrifft…neeee…soviel Geduld hab ich jetzt nicht 🙂
Also selbstgemacht, aber wie…hm…?

Ok dachte ich man braucht Öl…ist ja klar….ich hatte nur Rapsöl, aber das ist ja auch gesund und kann nichts schaden.
Hab also in eine kleine Schüssel 30 ml rein gegeben.
Was noch? Ahja….Teebaumöl ist auch nicht verkehrt weil es ja entzündungshemmend ist…also noch 7 Tropfen davon dazu….nicht mehr…man will ja nicht übertreiben.
Nun….irgendwas zum befeuchten wäre nicht schlecht.
Da fiel mir meine Aloe Vera Pflanze auf dem Fensterbrett ein.
Ich schnitt 6 von diesen Blätter ab…na wenn schon dann richtig….hab das Gel anschliessend ausgedrückt, alles in meine Schüssel.
Jetzt noch was zum Nase freimachen.
Ha….da hab ich doch noch das japanische Heilpflanzenöl, das müßte gehn.
Aber wiederrum nicht übertreiben, nur Tropfen, höchstens 5.

So fertig und jetzt mit dem Pürierstab alles kleinpüriert….das gab so eine weissliche Flüssigkeit.

Testtest….Fingerspitze reingetaucht und die Nase innen damit eingerieben…hui….im selben Augenblick…ich konnte es garnicht glauben…meine Nase war sofort frei…und wie die sich angefühlt hat…einfach unbeschreiblich geil….wie Urlaub 🙂

Hab alles in kleine braune Glasfläschchen gefüllt die ich noch von meinen Nasentropfen her aufgehoben hatte und nun hab ich meinen eigenen Nasenbuster…lach….das ist voll der Hammer 🙂

Da ja alles gute Sachen drin sind kann´s ja auch nicht schaden 🙂 Es ist wie mit allem…die Menge macht das Gift.
Ich benutze es wenn nichts mehr geht…wenn die Nase wieder komplett zu ist.
Aber ich muß sagen bisher hab ich eigentlich garkein Problem mit dem Entzug, alles easy.

So…naja ich wollte euch das nur mal erzählen.
Nachmachen auf eigene Gefahr 😉

Immer wieder frage ich mich warum ich das nicht früher gemacht habe….da pfeift man sich …also ich mir 40 Jahre so einen schädlichen Kram rein und dabei ist es eigentlich so einfach.