Antwort auf: Ich mache Schluss!

#34131 Antwort

Anne

Hey Suechtling,

ich stimme dir voll und ganz zu! Ich glaube man kann nicht pauschal sagen welches Mittel oder welche Methode bei garantiert jedem zum Erfolg führt.
Ich selbst habe in den letzten Jahren sämtliche Versuche gestartet: Laserbehandlung,Nasendusche,Inhalieren,Kortisonspray,Allergietests,Heilpraktier,…….alles ohne jegliche Verbeserung des Zustandes:(
Laut HNO liegt auch keine schiefe Nasenscheidewand oder ähnliches vor..(so war es zumindest bei meinem letzten Termin, der aber bestimmt auch schon knapp zwei Jahre zurückliegt)
Ich habe sicherheitshalber nochmal einen neuen Termin gemacht, der ist in einer Woche, um für diesen ersten richtigen Entzug alle Eventualitäten ausschließen zu können;)

Ich bin übrigens aktuell bei Tag 13 linkes Nasenloch & Tag 5 rechtes Nasenloch:D
Tagsüber ist es echt auszuhalten! Man kann zwar immernoch nicht von ‚frei durchatmen‘ sprechen, aber das starke Verlangen nach dem Spray ist weg!!
Aaaaaber, sobald ich im Bett liege geht gar nichts mehr..der Zustand nachts ist also beinahe unverändert und ich wache noch immer mit verstopfter Nase auf..

Ich weiß dass man nicht verallgemeinern kann wann das schlimmste überstanden ist..aber ich frage mich dennoch wann ihr das Gefühl hattet einen ‚cleanen‘ Zustand erreicht zu haben? Würde auch gerne mehr zum Verlauf von euren Entzügen lesen wollen:)
Ich komme tagsüber zwar schon sehr gut klar, bin aber noch sehr verschnupft und gerade beim Wechsel von kalter in warme Umgebung (oder andersrum) wechselt die Nase von auf,zu,auf,zu..

Liebe Grüße