Antwort auf: Die ersten 24h ohne Nasenspray

Nasenspray-Sucht Info Foren Ich will raus aus der Nasenspray-Sucht Die ersten 24h ohne Nasenspray Antwort auf: Die ersten 24h ohne Nasenspray

#34103 Antwort

Jane

Ach so, was ich vergessen hatte: Ich habe das Spray weg geworfen, weil ich bei meinem ersten Versuch einen halben Tag (Nachmittags,Abends und Nachts) durchgehalten habe und am nächsten Morgen reflexartig gesprayt habe. Ohne nachzudenken.
Ich habe mich ganz schön über mich selbst geärgert….
Und darüber hinaus noch eines. Irgendwann haben wir doch alle mal mit dem Schnupfenspray angefangen und wenn ich jetzt davon weg komme, ist die Ursache des Übels ja nicht behoben. In meinem Fall ist das eine sehr heftige Frühblüherallergie. Alle Bäume, am schlimmsten Hasel und Birke.Ich habe vor Jahren mit dem Schnupfenspray angefangen, weil antihistamine Sprays nichts genützt haben. Und das ist ja jetzt nicht weg.
Das wird ja immer noch so sein. Insofern wird es selbst nach zwei Wochen ohne Schnupfenspray immer sehr schwer sein, nicht wieder neues zu kaufen.
Ich habe immer gedacht, solange es keine Lösung für die Allergie gibt, gibt es auch keine Lösung für das Abhängigkeitsproblem.
Desensibilisierung geht nicht, weil es zu viele Allergene sind.
Alle HNO-ärztliche Tipps entpuppten sich in der Vergangenheit als wirkungslos.

Darüber hinaus mache ich viel Sport. Ich sehe mich im Frühling schon Radtouren mit Mundschutz machen.

Das klingt jetzt wirklich nölig, ich weiß.
Ich denke mir, ich mache erst mal einen Schritt nach dem anderen.
Erst die Abhängigkeit hinter mir lassen und dann sehen was bzgl. der Pollen passiert.

Viele Grüße
Jane