Antwort auf: Hallo, ich bin Yvonne

Nasenspray-Sucht Info Foren Allgemeines & Vorstellungsrunde Hallo, ich bin Yvonne Antwort auf: Hallo, ich bin Yvonne

#33808 Antwort

Eddy

Hallo Yvonne,

ich drücke Dir die Daumen, damit Du das Ding durchziehst – und danach nie wieder rückfällig wirst. Die Sache mit den Flaschen im Haus sehe ich anders als Marcus:

Als ich meinen Entzug gestartet habe, hatte ich auch mindestens ein Dutzend Flaschen um mich herum. Im Schlafzimmer, im Wohnzimmer, im Büro. In jeder Jackentasche. Im Auto. Und ich hab die Flaschen behalten. Es war so eine Art Anker, nach dem ich jederzeit hätte greifen können, falls ich eine Panik-Attacke bekomme und nicht ersticken will. Ihr kennt das… Fakt ist, dass ich die Flaschen nicht gebraucht habe. Aber es war ein Gefühl der Sicherheit. Das hat mir geholfen, den Entzug durchzuziehen.

Als ich durch war, hab ich natürlich alle Flaschen entsorgt.

LG
Eddy